Baumarktkonzern
Praktiker kommt bei Finanzierung voran

Die angeschlagene Baumarktkette Praktiker will raus aus der Krise. Bei der Finanzierung seines Restrukturierungskonzepts geht es voran. Vor einigen Tagen konnten die rettenden Kredite für die Sanierung gesichert werden.
  • 0

BerlinDer Baumarktkonzern Praktiker kommt nach eigenen Angaben bei der Finanzierung seines Restrukturierungskonzepts voran. Praktiker habe mit zwei Investoren wichtige Vereinbarungen erzielt, teilte das Unternehmen am Donnerstagabend in einer Pflichtveröffentlichung mit.

Die Investoren hätten sich gegenüber Praktiker und der Emissionsbank verpflichtet, nicht gezeichnete neue Aktien aus der im Juli beschlossenen Bezugsrechtskapitalerhöhung für je 1,08 Euro in einem Umfang von 40 Millionen Euro zu übernehmen. "Die Back-Stop-Vereinbarung fördert die Wahrscheinlichkeit einer erfolgreichen Platzierung der Bezugsrechtsemission und leistet insoweit einen erheblichen Beitrag zur Finanzierung des Restrukturierungskonzepts", hieß es.

Bei den Investoren handelt es sich den Angaben zufolge um Whitesmith Private Equity Investors und Donau Invest. Praktiker erklärte, die Back-Stop-Verpflichtung der beiden sei zeitlich befristet und ende, sollte die Kapitalerhöhung nicht bis zum 31. Dezember 2012 in das Handelsregister eingetragen sein. Sie unterliege zudem den bei Sanierungskapitalerhöhungen üblichen Bedingungen und Kündigungsrechten.

Praktiker hatte am Dienstag mitgeteilt, sich nach langem Ringen mit rettenden Geldgebern geeinigt zu haben.

Agentur
Reuters 
Thomson Reuters Deutschland GmbH / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " Baumarktkonzern: Praktiker kommt bei Finanzierung voran"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%