Baumarktkrise
Kingfisher will 60 Märkte schließen

Auf den wirtschaftlichen Abwärtstrend in der Branche reagiert Europas größter Baumarktbetreiber Kingfisher mit Filialschließungen. In den kommenden zwei Jahren will das Unternehmen 60 Märkte in Großbritannien schließen.
  • 0

LondonEuropas größter Baumarktbetreiber Kingfisher reagiert mit umfassenden Filialschließungen auf den wirtschaftlichen Abwärtstrend.

In den kommenden zwei Jahren müssten in Großbritannien etwa 60 Märkte geschlossen werden, kündigte Vorstandschefin Veronique Laury am Dienstag in London an. Das wären rund 15 Prozent der gesamten Verkaufsfläche.

Auch in anderen europäischen Ländern könnten einige Verlustbringer auf der Strecke bleiben. Damit reagiert der Konzern auf die veränderten Gewohnheiten der Kunden, die zunehmend im Internet einkaufen.

Zudem wolle Kingfisher viele Artikel, die derzeit nicht gut laufen, aus dem Programm nehmen. Die Ausdünnung des Filialnetzes wird das Unternehmen in den kommenden zwei Jahren 350 Millionen Pfund (480 Mio Euro) kosten.

Gerade in Frankreich, das nach Großbritannien Kingfishers wichtigster Markt ist, machen dem Konzern eine nachlassende Bautätigkeit und eine gedämpfte Verbraucherstimmung zu schaffen. Im Geschäftsjahr 2014/15 (Ende Januar) war der auf die Anteilseigner entfallende Gewinn um 19 Prozent auf 573 Millionen Pfund gesunken.


Agentur
dpa 
dpa Deutsche Presse-Agentur GmbH / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " Baumarktkrise: Kingfisher will 60 Märkte schließen"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%