Bayrische Landesbank soll Anteile für 1 Euro neuem Investor überlassen
Aero Lloyd-Piloten wollen in Eigenregie weitermachen

Die Piloten der insolventen Ferienfluggesellschaft Aero Lloyd wollen das Unternehmen retten. Zu diesem Zweck gründeten sie jetzt eine Auffanggesellschaft.

HB FRANKFURT. Diese Auffanggesellschaft, die derzeit vorbereitet werde, solle einen unbelasteten Neustart der Ferienfluggesellschaft ermöglichen, teilte die von einer Gruppe von Aero Lloyd-Piloten beauftragte Freiburger Anwaltskanzlei Kleiner am Donnerstag mit. Die Initiative sei mit der Geschäftsführung und dem vorläufigen Insolvenzverwalter abgestimmt.

Aero Lloyd hatte wegen Überschuldung vor zwei Wochen den Betrieb vorerst eingestellt. Ziel sei es, aus dem Kreis der 1 400 Mitarbeiter, aber auch darüber hinaus, möglichst viele private Geldgeber zu finden, sagte Rechtsanwalt Gerhard Kleiner. Daneben liefen Gespräche mit potenziellen größeren Investoren, insbesondere Finanzdienstleistern. Unterstützer könnten sich mit Beträgen ab 5 000 Euro an der Auffanggesellschaft beteiligen.

Nach den Worten des Anwalts laufen auch auf anderen Ebenen die Bemühungen für die Wiederaufnahme des Flugbetriebs von Aero Lloyd weiter. Mit den Leasing-Gesellschaften werde über eine Senkung der überhöhten Leasing-Raten für 15 Flugzeuge verhandelt.

Insolvenzverwalter Gerhard Walter hatte vorige Woche jedoch erklärt, er rechne damit, dass lediglich rund die Hälfte der 21 Maschinen zunächst wieder starten könnte. Auch der nach dem Flugstopp vor zwei Wochen erhoffte schnelle Start von zumindest zwei Maschinen hat sich wegen fehlender Fluggenehmigungen bislang verzögert.

Seite 1:

Aero Lloyd-Piloten wollen in Eigenregie weitermachen

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%