Ein Prost auf das Geburtstagskind! Vor 140 Jahren eröffnete in Bremen die Beck's-Brauerei. Heute gehört sie zu einem internationalen Konzern – das ist ein Vorteil, trinken die Deutschen doch immer weniger Bier.

Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

  • Das die Deutschen immer weniger Bier trinken wundert mich nicht. Hier bei uns in der Gegend(NRW) ist es so, dass man in den meisten Lokalen nur Becks(Flasche oder gezapft) bekommt und eine Alternative dazu(außer Weizenbier), häufig garnicht vorhanden ist, oder noch schlimmer als die Plörre Becks schmeckt. Die Allermeisten stellen sich zudem nicht wie ein "Penner" mit einer, nicht gerade ansehnlichen, braunen Bierflasche in ein Szenelokal. Und mit einem gezapften Bier in einer "Tulpe", sitzt man höchstens im Dorf am Stammtisch. Grünes oder klares Glas in Form einer handlichen Flasche, hat sich da eindeutig durchgesetzt. Der Geschmack ist den meisten dabei egal, nur die Optik zählt.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%