Beck's feiert Geburtstag Bier für die Welt

Seite 2 von 2:
Die Deutsche trinken immer weniger
Lagerbiere sind weltweit Spitze
Anheuser-Busch-Justice
1 von 6

Der weltgrößte Braukonzern AB-InBev kommt aus Belgien und produziert internationale Verkaufsschlager wie Corona, Beck's und Budweiser. Auf dem deutschen Markt ist man mit Franziskaner und Hasseröder erfolgreich, der gesamte Bierausstoß beträgt 358,8 Millionen Hektoliter – damit kommt AB-InBev auf einen Weltmarktanteil von 18,6 Prozent.

Platz 2: SABMiller
2 von 6

SABMiller ist bekannt für die Marken Miller Lite und Pilsner Urquell sowie zahlreiche Lagerbiere in Lateinamerika. Die britische Brauerei besitzt über 150 Marken und erzielt jährlich einen Ausstoß von 178.5 Millionen Hektoliter.

File photo of a woman reaching for a can of Heineken at a restaurant in Bangkok
3 von 6

Im neuesten James Bond Film greift sogar der britische Geheimagent zur grünen Marke: Die niederländische Brauerei besitzt allerdings nicht nur das Flaggschiff Heineken, sondern weltweit auch zahlreiche weitere Marken – darunter das deutsche Pils Fürstenberg sowie das Tequila-Mixbier Desperados. Insgesamt stößt Heineken jährlich 164,6 Millionen Hektoliter Bier aus.

Brauereigruppe Carlsberg übernimmt Holsten
4 von 6

Die dänische Brauerei Carlsberg steht auf Platz vier der weltweit größten Brauereien. Sie besitzt in Deutschland unter anderem die Marken Astra und Holsten Pilsener und ist damit Marktführer in Norddeutschland. Der jährliche Bierausstoß beträgt 118,7 Millionen Hektoliter.

A worker at Taiwan's oldest brewery pours a pint of Taiwan Beer to test the amber liquid
5 von 6

Die größte chinesische Brauerei findet sich auf Platz 5 der Weltrangliste wieder: Die China Resources Brewery ist vor allem in Asien bekannt für die Marke Snow Beer, eine der weltweit größten Lagerbiermarken. Die Brauerei erzielt jährlich 103,3 Millionen Hektoliter Bierausstoß.

Vorschau: Jahrespressekonferenz der Krombacher GmbH
6 von 6

Deutsche Brauereien sucht man selbst in den Top 10 der weltweit größten Brauereien vergeblich. Das liegt an der zumeist regionalen Ausprägung deutscher Marken – wie etwa von Krombacher, das im siegerländischen Kreuztal produziert wird und das erfolgreichste Pilsener Bier in Deutschland ist.

Die Brauereien in Deutschland müssen sich nach Einschätzung des Deutschen Brauer-Bundes auch in den nächsten Jahren auf einen geringeren Durst der Konsumenten einstellen. Selbst wenn der Export der Marke Beck's weiter zulegen sollte, bedeutet dass nicht unbedingt, dass in Bremen mehr Bier gebraut wird.

Als weltweiter Konzern verfügt AB-InBev, zu dem in Deutschland unter anderem Hasseröder, Diebels und Franziskaner gehören, weltweit über Brauereien. Die Bremer Marke wird mit gleicher Rezeptur nicht nur in Issum am Niederrhein und München, sondern unter anderem auch in den USA gebraut.

Nicht nur die Experten der Gesellschaft für Konsumforschung, auch der Deutsche Brauer-Bund erwartet einen weiteren Bier-Absatzschwund in den nächsten Jahren. „Das hat soziodemografische Gründe“, sagt Marc-Oliver Huhnholz vom Brauer-Bund. „Die Leute werden älter und das Leben hat sich komplett geändert.“ Biermischgetränke mit aktuell etwa sechs Prozent und alkoholfreie Biere mit rund vier Prozent Marktanteil seien Bereicherungen, werden nach Huhnholz' Einschätzung aber das klassische Bier nie ersetzen. Im vergangenen Jahr gab es mehr als 1300 Braustätten in Deutschland, darunter viele kleine Gaststättenbrauereien.

Die wichtigsten Neuigkeiten jeden Morgen in Ihrem Posteingang.
  • dpa
Startseite
Seite 12Alles auf einer Seite anzeigen

Mehr zu: Beck's feiert Geburtstag - Bier für die Welt

1 Kommentar zu "Beck's feiert Geburtstag: Bier für die Welt"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

  • Das die Deutschen immer weniger Bier trinken wundert mich nicht. Hier bei uns in der Gegend(NRW) ist es so, dass man in den meisten Lokalen nur Becks(Flasche oder gezapft) bekommt und eine Alternative dazu(außer Weizenbier), häufig garnicht vorhanden ist, oder noch schlimmer als die Plörre Becks schmeckt. Die Allermeisten stellen sich zudem nicht wie ein "Penner" mit einer, nicht gerade ansehnlichen, braunen Bierflasche in ein Szenelokal. Und mit einem gezapften Bier in einer "Tulpe", sitzt man höchstens im Dorf am Stammtisch. Grünes oder klares Glas in Form einer handlichen Flasche, hat sich da eindeutig durchgesetzt. Der Geschmack ist den meisten dabei egal, nur die Optik zählt.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%