Beitritt im kommenden Jahr
Swiss fliegt künftig in der Star Alliance

Die Schweizer Fluggesellschaft Swiss wird dem Luftfahrtbündnis Star Alliance beitreten.

HB NAGOYA. Der Beitritt solle im kommenden Jahr vollzogen werden, teilte das vor der Übernahme durch die Lufthansa stehende Unternehmen am Donnerstag mit. Der Verwaltungsrat der Star Alliance stimmte bei seiner Jahrestagung im japanischen Nagoya auch der Aufnahme der South African Airways zu. Den Kunden stehe mit der Aufnahme der beiden neuen Mitglieder ein weltweites Netzwerk mit 846 Zielen in 151 Ländern zur Verfügung.

„Wir bringen einen sehr hochwertigen Markt ein“, sagte Swiss-Vorstandschef Christoph Franz. Die Integration soll in den nächsten zwölf Monaten erfolgen. Dazu müssen zum Beispiel Buchungssysteme und Vielfliegerprogramme vernetzt werden.

Lufthansa-Vorstandsvorsitzender Wolfgang Mayrhuber sieht den Beitritt positiv für die gesamte Allianz. „Da ergeben sich Vorteile, die allen helfen“, sagte er in Nagoya. „Swiss bleibt aber Swiss - auch mit Lufthansa“, betonte Mayrhuber mit Blick auf die Integration des Unternehmens.

Beim Jahrestreffen der Allianz zog Mayrhuber ein positives Fazit aus Sicht der Lufthansa. „Die Leute fliegen nicht mehr mit dem Kalender - sondern mit der Uhr - und das auch interkontinental“, beschrieb er die Verkehrsentwicklung. Bei diesem Trend profitiere die Lufthansa von der Strategie mehrerer eigener Drehkreuze und der Zugehörigkeit zur Star Alliance.

Die Allianzpartner wollen im Bereich der Buchungssysteme stärker zusammenarbeiten. Durch neue elektronische Reservierungsplattformen könnten Kosten in Millionenhöhe gespart werden, sagte der Vorstand des Bündnisses, Jaan Albrecht, in Nagoya. Außerdem soll die Kooperation im Bereich technischer Standards der Flugzeugausstattung verbessert werden. „Heute gelten viele verschiedene Normen, das erschwert zum Beispiel Flugzeugverkäufe zwischen Allianzpartnern“, sagte Star-Alliance-Manager Christian Klick.

Die Star Alliance wurde 1997 als erste globale Airline-Allianz gegründet. Die bisherigen Mitglieder sind Air Canada, Air New Zealand, ANA (Japan), Asiana Airlines, Austrian, bmi (Großbritannien), LOT Polish Airlines, Lufthansa, Scandinavian Airlines, Singapore Airlines, Spanair, TAP Portugal, Thai Airways International, United, US Airways und VARIG Brazilian Airlines.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%