Berliner Großflughafen: Mehdorn setzt zum Sprint an

Berliner Großflughafen
Mehdorn setzt zum Sprint an

Deutschlands Pannenflughafen in Berlin soll schneller in Betrieb gehen. Das ist jedenfalls die Hoffnung von Flughafenchef Mehdorn. Helfen soll ein Expertenteam, dem etliche alte Bekannte angehören.
  • 2

BerlinBei der Rettung des Hauptstadtflughafens helfen möglicherweise bald Architekten, denen die Verantwortlichen in und um Berlin bislang die Schuld für das Debakel gaben. Der neue Flughafenchef Hartmut Mehdorn sucht nach Betreiberangaben externe Hilfe, um das Projekt zu beschleunigen. Nach Medienberichten verhandelt er auch mit einzelnen führenden Mitarbeitern des Flughafen-Architekten Meinhard von Gerkan. Der Aufsichtsrat hatte das Büro nach der geplatzten Eröffnung vor knapp einem Jahr entlassen und auf Schadenersatz verklagt.

Flughafensprecher Ralf Kunkel wollte die Personalspekulation am Dienstag nicht kommentieren. Er sagte aber, Mehdorn spreche mit allen, die einen konstruktiven Beitrag für eine rasche Eröffnung leisten können. „Es gibt keine Denkverbote.“ Im Berliner Büro von Gerkan war keine Stellungnahme zu erhalten. Dem Vernehmen nach hat es aber schon Gespräche mit Mehdorn gegeben.

„Wir finden alles richtig, was das Projekt beschleunigt“, sagte der Berliner Senatssprecher Richard Meng zu dem Rettungsprogramm, das Mehdorn nun unter dem Titel „Sprint“ startet. Dabei will der frühere Bahnchef Vorhaben wie die Restbauarbeiten, Genehmigungen, den Probebetrieb und den Flughafenumzug bündeln, wie Kunkel erklärte.

Noch im Januar hatte der damalige Flughafen-Aufsichtsratschef, Berlins Regierender Bürgermeister Klaus Wowereit (SPD), Gerkan vorgeworfen, er habe am Flughafen nachweislich schlecht gearbeitet. Viele Probleme seien durch mangelhafte Bauüberwachung entstanden. Inzwischen hat Wowereit den Aufsichtsratsvorsitz an Brandenburgs Ministerpräsident Matthias Platzeck (SPD) abgeben.

Nach Informationen der „Berliner Morgenpost“ will Mehdorn besonders gern den früheren Generalplaner Hans-Joachim Paap aus dem Berliner Gerkan-Büro zurückholen. Geplant ist laut „Bild“-Zeitung auch, den früheren Bauleiter des Berliner Hauptbahnhofs und des Bahnprojekts Stuttgart 21, Hany Azer, zu engagieren sowie den früheren Tegeler Betriebsleiter Elmar Kleinert zurückzuholen. Kleinert ist Flughafen-Chef in Paderborn und einer Sprecherin zufolge derzeit nicht für eine Stellungnahme erreichbar.

Offen ist, was aus der Schadenersatzklage gegen die Planungsgemeinschaft BBI wird, einem Zusammenschluss von GMP (Gerkan, Marg und Partner) sowie des Büros JSK Architekten. Die Flughafengesellschaft macht mindestens 80 Millionen Euro wegen fehlerhafter Planungen geltend. Das Landgericht Potsdam will die Klage am 16. Mai prüfen.

 

dpa 
dpa Deutsche Presse-Agentur GmbH / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " Berliner Großflughafen: Mehdorn setzt zum Sprint an"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

  • Herr Mehdorn,
    reden Sie doch mal mit den Fachleuten die den neuen Moskauer Flughafen gebaut haben.

  • Das sind alles Leute die den Flughafen kennen, nur genau die haben ja auch mit dafür gesorgt das er völlig an der Realität vorbei gebaut wurde... und weiter gebaut wird. Einen teil an Experten wieder zu angagieren mag sinnvoll sein, aber man sollte externe holen die bsiher damit nichts zu tun hatten und eben evtl. keine Bauspeizis sind. Fremde aber Projekterfahrene Interimsmanager stellen Fragen auf die Fachleute nicht kommen, sonst würde der Flughafen anders aussehen.
    Brandschutz hin oder her, Fakt ist das die Kapazitäten vieler Räumlichkeiten schon ehtue nicht ausreichen um Großraumflugzeuge abfertigen zu können und die Deckenhöhen passenw weder zu Brandschutzmassnahmen noch um ein entsprechendes Flair herzustellen. Schaut Euch aktuelle neue Flughäfen an und Ihr werdet feststellen das Berlin den Charme der 70ger hat anstatt Modernität von Heute... also Spirnt ja, aber auch mit NEUEN Leuten bitte!!!

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%