Besser als von Analysten erwartet
Gewinn bei Endesa sinkt

Für das erste Halbjahr 2004 hat der spanische Versorgungskonzern Endesa einen auf 789 (Vorjahr: 876) Millionen Euro gesunkenen anrechenbaren Reingewinn ausgewiesen.

HB MADRID. Das am Mittwoch vorgelegte Ergebnis fiel damit aber noch besser aus als von Analysten erwartet. Analysten hatten durchschnittlich einen Gewinnrückgang auf 726 Millionen Euro prognostiziert.

Endesa konnte aber das Ergebnis vor Zinsen, Steuern, Abschreibungen und Firmenwertabschreibungen (Ebitda) leicht auf 2,58 (2,46) Milliarden Euro verbessern.

Wie das Unternehmen weiter mitteilte, buchte es im Berichtszeitraum Sonderposten von 183 (464) Millionen Euro. Ohne diese Sondereinflüsse wäre das Ergebnis laut Endesa um fast 46 % gestiegen. Nach Angaben des Unternehmens wiesen alle seine Geschäftsbereiche für den Berichtszeitraum Gewinne aus. Im Kerngeschäft Elektrizität habe dieser 506 Millionen Euro betragen. das Lateinamerikageschäft habe einen Nettogewinn von 47 Millionen Euro erzielt. In Europa verdiente Endesa 100 Millionen Euro, in den übrigen Geschäftsbereichen 136 Millionen Euro.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%