Betreiber von Bahnhofs-Gaststätten
Bahn verkauft Mitropa

Nachdem die Bahn den Bericht der "Süddeutschen Zeitung" über den geplanten Verkauf der Mitropa zunächst nicht hatte kommentieren wollen, teilte sie am Dienstag nun doch mit, dass sie die Mitropa AG an die Compass Group Deutschland verkaufen will.

HB BERLIN. Fast 40 Millionen Dollar wolle Compass für die Übernahme zahlen, hieß es. Die Mitropa hat rund 2 000 Mitarbeiter und betreibt Gaststätten in Bahnhöfen, Einkaufszentren und an Autobahnen. Die Speisewagen in ihren Zügen bewirtschaftet die Bahn aber mittlerweile selbst. Der Geschäftsbereich Service im Zug mit Bewirtschaftung der Fern- und Nachtreisezüge ist in der DB Fernverkehr AG integriert und werde nicht veräußert, sagte ein Bahnsprecher weiter.

Der Verkauf muss noch vom Aufsichtsrat der DB AG, sowie dem Bundesverkehrsministerium abgesegnet werden. Die Compass Group Deutschland GmbH habe unterdessen bereits einen Antrag auf Übernahme beim Bundeskartellamt gestellt. Die britische Catering-Gesellschaft ist nach eigenen Angaben mit einem Jahresumsatz von mehr als 10 Milliarden Pfund (15,01 Milliarden Euro) die weltweit größte. Sie beschäftigt bereits mehr als 375 000 Mitarbeiter in 90 Ländern.

Die Mitropa war Anfang des vergangenen Jahrhunderts gegründet worden. Nach dem Zweiten Weltkrieg wurde der Name Mitropa in der DDR weitergeführt, bis das Unternehmen unter das Dach der Bahn kam.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%