Betriebsgewinn gedrückt: Air-France-KLM leidet unter hohem Ölpreis

Betriebsgewinn gedrückt
Air-France-KLM leidet unter hohem Ölpreis

Im dritten Quartal des Geschäftsjahres 2004/05 hat Europas größte Fluggesellschaft Air-France-KLM trotz eines höheren Umsatzes operativ erheblich weniger verdient als im Vorjahreszeitraum. Insbesondere die unverändert hohen Treibstoffkosten sollen daran Schuld sein.

HB PARIS. Für den Zeitraum von Oktober bis Dezember sei der operative Gewinn des Mitte 2004 fusionierten Unternehmens auf Basis eines Pro-Forma-Vergleichs um mehr als 80 % auf 29 Mill. € gesunken. Der Überschuss sei aber unverändert bei 61 Mill. € geblieben. Der Umsatz war im dritten Quartal um 5,7 % auf 4,86 Mrd. € gestiegen, die Auslastung der Flugzeuge (Sitzladefaktor) leicht um 0,3 %punkte auf 77,7 %.

Die aus dem Zusammenschluss der französischen Air France und der niederländischen KLM entstandene Fluglinie blieb dennoch bei ihrer Prognose, im aktuellen Geschäftsjahr bis Ende März den operativen Gewinn insgesamt steigern zu können. Air France-KLM hatte bereits zuvor eine Reihe von Maßnahmen zur Steigerung der Produktivität und Senkung der Kosten angekündigt.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%