Bezugsrecht im Verhältnis 5:1
Lufthansa braucht Kapital für Airbus-Kauf

Die Deutsche Lufthansa hat eine Kapitalerhöhung um 20 Prozent beschlossen. Europas drittgrößte Fluglinie begründete den nach monatelanger interner Vorbereitung bekannt gemachten Schritt mit ihrem Finanzbedarf für die Einführung des neuen Großraumflugzeugs Airbus A380. Die Aktien der Airline gerieten darauf deutlich unter Druck.

HB FRANKFURT. Mit den erwarteten Erlösen von etwa 750 Mill. € würde sich das Grundkapital um 20 % erhöhen, sagte Finanzchef Karl-Ludwig Kley. „Dies ist die größte Kapitalerhöhung, die es meines Wissens je bei einer Airline gab“, sagte er. Das Geld sei nicht für einen Firmenkauf bestimmt, betonte die Lufthansa.

Analysten äußerten sich skeptisch zu der Kapitalerhöhung. Dieser Schritt sei angesichts der soliden Bilanz der Lufthansa schwer zu verstehen, erklärte die Investmentbank Merrill Lynch, die die Lufthansa-Aktie nach Bekanntwerden der Kapitalpläne auf „Neutral“ von „Kaufen“ zurück gestuft hatte. Die Aktie verlor nach der Ankündigung zeitweise fast sieben Prozent auf 11,28 € und war damit bei weitem schwächster Wert im Deutschen Aktienindex.

Die Lufthansa wolle mit dem neuen Großraumflugzeug ihren Interkontinentalverkehr ausbauen, sagte Konzernchef Wolfgang Mayrhuber vor Journalisten. Spekulationen über weitergehende Pläne wie etwa einen größeren Zukauf wies er zurück: „Es ist nichts in der Planung, was solche Gerüchte stützen könnte.“

Die rund 76 Mill. neuen Aktien würden von einem Bankenkonsortium unter Führung von Dresdner Kleinwort Wasserstein und Morgan Stanley zum Preis von mindestens 9,85 € pro Aktie übernommen. Der endgültige Bezugspreis werde voraussichtlich am 1. Juni bekannt gegeben. Die Aktionäre können voraussichtlich vom 3. bis 16. Juni ihr Bezugsrecht ausüben und eine neue Aktie für je fünf alte Aktien beziehen.

Seite 1:

Lufthansa braucht Kapital für Airbus-Kauf

Seite 2:

Seite 3:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%