Billigflieger: Mehr Passagiere beflügeln Easyjet-Gewinn

Billigflieger
Mehr Passagiere beflügeln Easyjet-Gewinn

Gut vier Prozent mehr Fluggäste und noch dazu mehr Gewinn: Easyjet hat ein starkes Quartal hingelegt – und gegenüber Konkurrent Ryanair vorgelegt. Dennoch sind die Anleger nicht zufrieden.
  • 0

LondonDer britische Billigflieger Easyjet hat im abgelaufenen Quartal erneut mehr Passagiere befördert und seinen Umsatz gesteigert. Die Erlöse legten um fast acht Prozent auf 897 Millionen Pfund zu, wie die Nummer zwei unter Europas Günstiganbietern hinter Ryanair am Donnerstag bekanntgab. Die Zahl der Fluggäste erhöhte sich im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um 4,2 Prozent, die der Geschäftskunden sogar deutlich mehr.

Allerdings führt das späte Ostergeschäft in diesem Jahr dazu, dass im Winterhalbjahr ein höherer Verlust anfällt. Das Vorsteuerminus im Zeitraum von Oktober bis März werde zwischen 70 und 90 Millionen Pfund liegen, kündigte das Management an. Im Vorjahreszeitraum betrug es nur 61 Millionen Pfund. Die Easyjet-Aktie gab mehr als drei Prozent nach.

Ostern wird dieses Jahr erst Mitte April gefeiert. Easyjet kann deswegen die Einnahmen, die sich zuletzt auf 25 Millionen Pfund beliefen, nicht mehr im ersten Geschäftshalbjahr verbuchen. Der Winter bringt den Fluggesellschaften meist rote Zahlen, erst im Sommer fliegen sie dann ihre Gewinne ein.

Im vergangenen Geschäftsjahr hatte Easyjet den irischen Rivalen Ryanair mit einem Gewinnplus von 51 Prozent in den Schatten gestellt. Vor allem bei Geschäftskunden machen die Briten mit verbesserten Dienstleistungen auch auf traditionelle Airlines wie Air France und Lufthansa Boden gut.

Ryanair will am 3. Februar Einblick ins abgelaufene Quartal gaben.

Agentur
Reuters 
Thomson Reuters Deutschland GmbH / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " Billigflieger: Mehr Passagiere beflügeln Easyjet-Gewinn"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%