Billigflieger
Schwacher Euro beflügelt Easyjet

Easyjet ist dank günstiger Währungskurse deutlich besser durch das traditionell schwache Winterhalbjahr geflogen als erwartet. Der Billigflieger warnt jedoch, dass sich dieser Effekt längerfristig umkehren könnte.
  • 0

LondonDie britische Billigfluggesellschaft Easyjet ist dank günstiger Währungskurse deutlich besser durch das traditionell schwache Winterhalbjahr geflogen als erwartet. Die Stärke des Pfund gegenüber dem Euro habe dazu geführt, dass in den ersten sechs Monaten des Geschäftsjahres bis zum 31. März sogar ein Plus in der Bilanz stehen könnte, teilte das Unternehmen am Donnerstag mit. Im vergangenen Jahr verbuchte Easyjet im Winterhalbjahr 53 Millionen Pfund Verlust.

Im jetzt ablaufenden Halbjahr rechnet die Gesellschaft mit einem Ergebnis zwischen einem Minus von fünf Millionen Pfund, knapp sieben Millionen Euro, und einem Gewinn von zehn Millionen Pfund (13,8 Millionen Euro). In einer früheren Prognose war Easyjet noch von einem Verlust zwischen zehn und 30 Millionen Pfund ausgegangen. Die zweitgrößte europäische Billigfluggesellschaft nach Ryanair gibt im Mai ihre Halbjahreszahlen bekannt.

Die Euroschwäche ist der Hauptgrund für die positive Ergebnisentwicklung. Zugleich warnte das Unternehmen, dass sich dieser Effekt längerfristig umkehren könnte, denn das Verhältnis von Einnahmen und Kosten in Pfund und Euro ändere sich üblicherweise im Jahresverlauf.

Kommentare zu " Billigflieger: Schwacher Euro beflügelt Easyjet"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%