Brauereikonzern expandiert
Heineken folgt Carlsberg nach Myanmar

Mit Heineken schlägt der zweite Bierkonzern seine Zelte in Myanmar auf. Die Holländer brauen in Rangun dort nicht nur ihren bekannten Gerstensaft, sondern wollen auch eine einheimische Marke etablieren.
  • 0

Den HaagEuropas größte Brauerei, Heineken aus den Niederlanden, hat am Montag eine Niederlassung in Myanmar eröffnet. Das Werk am Rande der Hauptstadt Rangun habe eine Kapazität von 330.000 Hektolitern jährlich und werde mehr als 200 Einheimische beschäftigen, teilte Heineken mit.

Gebraut würden dort die Premiummarke Heineken sowie eine speziell für Myanmar entwickelte Marke namens Regal Seven. Die Investitionen in das Werk betrugen laut Unternehmen 53 Millionen Euro. Mit der Brauerei in Myanmar setze Heineken seine Expansion in schnell wachsenden Märkten fort, erklärte das Unternehmen.

Myanmar war jahrzehntelang abgeschottet, erst seit dem offiziellen Ende der Diktatur 2011 öffnete sich das Land. Im Haushaltsjahr 2014 bis Ende März sei die Wirtschaft 7,7 Prozent gewachsen, für das kommende Jahr seien 8,3 Prozent vorausgesagt, betonte Heineken. Laut der Asiatischen Entwicklungsbank würden die Mittelklasse und deren Konsum schnell wachsen. Die Niederländer von Heineken sind allerdings nicht die ersten westlichen Brauer im Land – Anfang Mai startete der dänische Bierkonzern Carlsberg seine Brauerei in Myanmar.

Heineken ist mit einem Umsatz von rund 35 Milliarden Euro Europas größte Brauerei und weltweit nach SAB Miller und Inbev die Nummer drei. Das Unternehmen stellt mehr als 200 Biermarken her und beschäftigt rund 70.000 Menschen.

Agentur
afp 
AFP news agency (Agence France-Presse) / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " Brauereikonzern expandiert: Heineken folgt Carlsberg nach Myanmar"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%