Briefsparte
Post und Verdi schnüren Tarifpaket

Die Deutsche Post und die Gewerkschaft Verdi einigen sich auf ein neues Tarifpaket. Die Mitarbeiter sind bei Kündigungen besser geschützt, jedoch sinken auch die Einstieggehälter.
  • 0

DüsseldorfDie Deutsche Post und die Gewerkschaft Verdi haben ein umfassendes Tarifpaket für die Briefsparte des Konzerns geschnürt. Die Einigung umfasse ein neues Tarifmodell für ältere Arbeitnehmer und eine Verlängerung des Kündigungsschutzes in Deutschland bis Ende 2015, teilten Post und Gewerkschaft am Donnerstag mit. Zudem würden die Einstiegslöhne für neue Mitarbeiter um vier Prozent gesenkt, erklärte die Post. „Die Einigung ist ein wichtiger Beitrag zur nachhaltigen Stabilisierung des Briefergebnisses bei einer Milliarde Euro“, betonte Post-Chef Frank Appel. Sie schaffe zusätzlichen Spielraum, um auf die künftigen Entwicklungen in einem schrumpfenden Briefmarkt reagieren zu können. Im kommenden Jahr wollen Gewerkschaft und Post dann Gespräche über Löhne und Gehälter für die rund 130.000 Tarifbeschäftigten aufnehmen.

Agentur
Reuters 
Thomson Reuters Deutschland GmbH / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " Briefsparte: Post und Verdi schnüren Tarifpaket "

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%