Briefzustellung
Post stellt Briefe weiter an sechs Tagen zu

Die Deutsche Post rudert zurück. Vor wenigen Tagen hat der Konzern verlauten lassen, nur noch fünf Tage pro Woche Briefe zustellen zu wollen. Heute sprach sich Vorstandschef Frank Appel dafür aus, in Deutschland auch künftig an sechs Tagen in der Woche Briefe zuzustellen.

BONN. Er lege ein klares Bekenntnis dazu ab, sagte Appel am Montag in Bonn bei der Verabschiedung der bisherigen Post-Cheflobbyistin Monika Wulf-Mathies. Ihr Nachfolger soll der bisherige wirtschaftspolitische Sprecher der SPD-Bundestagsfraktion, Rainer Wend, werden.

Appel unterstrich, die Post wolle Qualitätsprobleme in der Briefzustellung "zügig abstellen". Die Post hatte zuvor in einem Positionspapier die Brief-Zustellung an sechs Tagen in der Woche in Frage gestellt. Zudem hatte die Bundesnetzagentur Qualitätsprobleme gerügt.

Appel äußerte zudem die Erwartung, dass die gegenwärtige Wirtschafts- und Finanzkrise "relativ schnell" vorbeigehen werde.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%