Britische Flugsicherung
Lufthansa baut Beteiligung an Airline Group ab

Die deutsche Fluggesellschaft Lufthansa verdient mit dem Verkauf von Anteilen an der Airline Group rund 45 Millionen Euro. Künftig hält sie dort nur zwei Prozent der Anteile. Auch Reisekonzerne geben einige Anteile ab.
  • 0

FrankfurtDie Lufthansa reduziert ihre Beteiligung an der Anteilseignerin der britischen Flugsicherung NATS. Die Fluggesellschaft verkaufe 86 Prozent ihrer Anteile an der Airline Group an den britischen Pensionsfonds Universities Superannuation Scheme, teilte die Lufthansa am Dienstag mit. Die Airline Group hält 41,9 Prozent an der NATS. Rund 45 Millionen Euro fließen der Lufthansa aus dem Verkauf zu, der im ersten Quartal 2014 unter Dach und Fach sein soll. Die EU-Kommission muss noch zustimmen.

Künftig hält die Lufthansa an der Airline Group nur noch zwei Prozent der Anteile. Auch die Reisekonzerne Thomas Cook Group, TUI Travel sowie die Gesellschaft Virgin Atlantic Airways geben einen Großteil ihrer Beteiligungen an der Airline Group an den britischen Pensionsfonds ab, der dann künftig 49,9 Prozent der Anteile hält. TUI Travel verkauft für umgerechnet 45,3 Millionen Euro 87,4 Prozent seiner Beteiligung.

Agentur
Reuters 
Thomson Reuters Deutschland GmbH / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " Britische Flugsicherung: Lufthansa baut Beteiligung an Airline Group ab"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%