Britischer Einzelhändler
Tesco plant 20.000 neue Jobs

Der britische Einzelhandelsriese Tesco will in den nächsten zwei Jahren 20.000 neue Jobs schaffen. Noch zuletzt war der Konzern wegen umstrittener Praktika in die Kritik geraten.
  • 0

LondonNach massiver Kritik wegen eines umstrittenen Praktikantenprogramms für junge Arbeitslose will der britische Einzelhandelsriese Tesco binnen zwei Jahren 20.000 neue Arbeitsplätze schaffen. Tesco wolle den Kundendienst ausbauen, neue Filialen eröffnen und alte Geschäfte renovieren, kündigte der Konzern am Montag an. Dabei habe Tesco vor allem junge Arbeitslose im Blick und wolle 10.000 neue Lehrstellen schaffen.

Das Unternehmen war in den vergangenen Wochen massiv in die Kritik geraten, weil es sich an einem Regierungsprogramm beteiligt hatte, bei dem arbeitslose Jugendliche ein kostenloses, bis zu acht Wochen langes Praktikum absolvieren mussten, um weiter Arbeitslosengeld zu bekommen. Kritiker warfen dem Unternehmen Zwangsarbeit vor, woraufhin Tesco aus dem Programm umstieg. Tesco ist mit mehr als 290.000 Angestellten der größte private Arbeitgeber in Großbritannien.

Agentur
afp 
AFP news agency (Agence France-Presse) / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " Britischer Einzelhändler: Tesco plant 20.000 neue Jobs"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%