Buchungszahlen für Sommersaison 2005 bisher in allen Ländern über Vorjahr
Touristen fliegen auf Tui

Europas größter Reisekonzern Tui hat im zweiten Quartal sein Ergebnis gesteigert und die Erwartungen von Branchenexperten übertroffen. Zugleich bekräftigte Tui, dass in der Kernsparte Touristik das operative Ergebnis 2005 deutlich zulegen werde.

HB HANNOVER. Der um die neue IFRS-Bilanzierung sowie ungewöhnliche Aufwendungen und Erträge bereinigte Gewinn vor Steuern und Abschreibungen (Ebta) habe sich im Zeitraum April bis Juni auf 140 (Vorjahr: 112) Mill. € erhöht, teilte Tui am Donnerstag in Hannover mit. Der Umsatz betrug 4,7 (4,5) Mrd. €. Analysten hatten mit einem Ebta von 123 Mill. € und einem Umsatz von 4,6 Mrd. € gerechnet. Tui steigerte den Konzerngewinn auf 136,6 (130,5) Mill. €.

In der Touristik erhöhte sich der Umsatz um 4,2 % auf 3,49 Mrd. €. Das Ebta legte hier um 8,1 % auf 94 Mill. € zu. „Wenn die Entwicklung anhält, halten wir für das Geschäftsjahr 2005 einen Anstieg des Touristikergebnisses (Ebta) um einen niedrigen zweistelligen Prozentsatz für möglich“, sagte Tui-Chef Michael Frenzel. Bisher hatte er nur allgemein von einem zweistelligen Prozentsatz gesprochen.

Die Buchungszahlen für die Sommersaison 2005 liegen Tui zufolge bisher in allen Ländern über Vorjahr, „zum Teil sogar deutlich.“ Konzernweit verzeichnete Tui Ende Juli bei den Buchungen 15,7 % mehr Gäste und 8,2 % mehr Umsatz.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%