Bündnis mit Unicredit
Aeroflot will bei Alitalia einsteigen

Die größte russische Fluglinie Aeroflot will gemeinsam mit der italienischen Bank Unicredit bei der italienischen Alitalia einsteigen.

dpa-afx MOSKAU. Das bestätigte ein Aeroflot-Sprecher am Montag der Agentur Itar-Tass. Zur Höhe des Gebots machte der Sprecher keine Angaben. Die Regierung in Rom plant den Verkauf ihrer 49,9-prozentigen Beteiligung an der Fluggesellschaft.

Aeroflot hatte auch einen Einstieg bei der Lufthansa und einem arabischen Unternehmen geprüft. Die Wahl von Alitalia führte der Aeroflot-Sprecher auf einen "moderneren Flugzeugpark" zurück. Zudem habe Alitalia Schulden sowie Probleme mit den Gewerkschaften, was das Paket billiger mache, hieß es. An dem Konsortium, das um das Alitalia-Paket bieten wird, halte Aeroflot 95 Prozent und Unicredit fünf Prozent der Anteile.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%