Bürobedarfs-Kette
Office Depot streicht 1100 Arbeitsplätze in Europa

Der US-Einzelhändler Office Depot will sich gegen den harten Wettbewerb und die Wirtschaftsflaute in Europa stemmen – mit dem Abbau von 1100 Arbeitsplätzen. Die Kette ist auch in Deutschland aktiv.
  • 0

BangaloreDie Bürobedarfs-Kette Office Depot streicht in Europa rund 1100 Arbeitsplätze. Der US-Einzelhändler mit insgesamt etwa 64.000 Mitarbeitern erklärte am Donnerstag, der Arbeitsplatz-Abbau sei Teil einer Umstrukturierung, die auch den Verkauf von Geschäftsteilen beinhaltet. Damit will sich das Unternehmen gegen den harten Wettbewerb und die Wirtschaftsflaute in Europa stemmen.

Office Depot ist in 30 europäischen Ländern aktiv und hat auch in Deutschland eine Tochtergesellschaft. Diese war zunächst nicht für eine Stellungnahme zu erreichen.

Agentur
Reuters 
Thomson Reuters Deutschland GmbH / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " Bürobedarfs-Kette: Office Depot streicht 1100 Arbeitsplätze in Europa"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%