Bundeskartellamt hat Bedenken
Fusion von Tüv Süd und Tüv Rheinland vor dem Aus

Die geplante Fusion der beiden größten deutschen Tüv-Gesellschaften steht vor dem Scheitern. Das Bundeskartellamt lehnte am Donnerstag die Pläne des Tüv Süd und des Tüv Rheinland ab und forderte weitere Zugeständnisse.

HB DÜSSELDORF. "Es gibt wettbewerbliche Bedenken in drei Märkten", sagte eine Sprecherin der Behörde. Dabei handele es sich um die Prüfung von Aufzügen, Druckgeräten und explosionsgefährdeten Anlagen. Die Unternehmen können bis zum 20. August Vorschläge machen, um die Bedenken auszuräumen. Spätestens am 29. August wollen die Bonner Wettbewerbshüter eine Entscheidung treffen.

Vom Tüv Rheinland war zunächst keine Stellungnahme zu erhalten, der Tüv Süd wollte sich nicht äußern. Die beiden Technischen Überwachungsvereine hatten im Februar ihre Pläne für ein Zusammengehen vorgestellt und bei der Behörde angemeldet. Das Kartellamt nimmt diese seit Ende März unter die Lupe. Beide Gesellschaften zusammen wären der zweitgrößte Prüfkonzern der Welt hinter der börsennotierten schweizerischen SGS. Eine Fusion von Tüv Süd und Tüv Nord war im vergangenen Jahr gescheitert.

Der Tüv Süd hatte nach eigenen Angaben angeboten, seine Beteiligung von 55 Prozent am deutlich kleineren Tüv Hessen abzugeben. Dies genügt dem Kartellamt aber nicht. Der Tüv Hessen setzte im vergangenen Jahr 88 Mill. Euro um und beschäftigt 1000 Mitarbeiter. Die Gesellschaften aus München und dem Rheinland kämen zusammen auf Erlöse von mehr als 2,2 Mrd. Euro und 25 000 Mitarbeiter.

Eine Abgabe der Mehrheitsbeteiligung am Tüv Hessen sei nur ein Teil eines Pakets von Vorschlägen gewesen, hatte eine mit der Angelegenheit vertraute Person gesagt. Es würden nun Zugeständnisse erwogen, die die Abgabe des Tüv Hessen beinhalten, aber auch andere Lösungen vorsehen. Die Gesellschaften seien zuversichtlich, damit vom Kartellamt noch die Freigabe zu erhalten.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%