Chaos in Mainz
Bahn-Stellwerksmitarbeiter chronisch überlastet

Im Schnitt 120 Überstunden pro Person: Der Personalmangel am Mainzer Hauptbahnhof hat anscheinend System. Die Stellwerk-Mitarbeiter haben regelmäßig zu viel gearbeitet. Bahn-Chef Grube muss sich erklären.
  • 2

MainzDie 18 Mitarbeiter im Stellwerk des Mainzer Hauptbahnhofs haben pro Person im Schnitt 120 Überstunden angehäuft und noch 28 Tage Resturlaub. Das geht aus einem Bericht des Bundesverkehrsministeriums hervor, wie die „Süddeutsche Zeitung“ am Montag berichtet. Der Bericht sei für eine Sondersitzung des Bundestags-Verkehrsausschusses an diesem Montag angefertigt worden, an der auch Bahn-Chef Rüdiger Grube und Bundesverkehrsminister Peter Ramsauer (CSU) teilnehmen sollen. Auch die Vorsitzenden der Eisenbahn- und Verkehrsgewerkschaft (EVG) und der Gewerkschaft der Lokomotivführer (GDL), Alexander Kirchner und Claus Weselsky, nehmen an der Sitzung teil.

Weil fünf Mitarbeiter krank und drei im Urlaub waren, hatte es im August Zugausfälle und erhebliche Einschränkungen im Regional- und Fernverkehr rund um Mainz gegeben. Fernverkehrszüge wie ICE waren in den vergangenen Wochen teils umgeleitet worden und hielten an anderen Bahnhöfen. Es kam zu zahlreichen Verspätungen.

Seit dem Wochenende läuft der Verkehr wieder normal. Doch um das Chaos am Mainzer Hauptbahnhof hatte es bundesweit erheblichen Wirbel gegeben. Fahrgastverbände und Politiker warfen der Deutschen Bahn Managementfehler und erhebliche Versäumnisse bei der Personalplanung vor. Die Bahn kündigte spezielle Entschädigungen für Pendler an.

Agentur
afp 
AFP news agency (Agence France-Presse) / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " Chaos in Mainz: Bahn-Stellwerksmitarbeiter chronisch überlastet"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

  • ...der Steuerzahler?!

  • Personalausbeutung auch bei der Bahn?
    Gefahr für die Reisenden durch Überlastung der Mitarbeiter?
    Wer trägt die Verantwortung?

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%