Chefdesigner bleibt
Apax kauft Hilfiger für 1,6 Milliarden Dollar

Der Finanzinvestor Apax Partners übernimmt den amerikanischen Modekonzerns Tommy Hilfiger. Die Beteiligungsgesellschaft zahlt dafür rund 1,6 Milliarden Dollar.

HB NEW YORK. Apax werde für jede Hilfiger-Aktie 16,80 Dollar zahlen, teilte das Modeunternehmen am Freitag mit. Analysten hatten damit gerechnet, dass Hilfiger einen Preis von mehr als 20 Dollar je Aktie erzielen könnte. Die Hilfiger-Aktien reagierten auf die Nachricht kaum und wurden an der Wall Street mit 16,03 Dollar wenig verändert gehandelt. Im Jahresverlauf haben die Aktien allerdings fast 50 Prozent zugelegt, nachdem der Modehersteller sich selbst zum Verkauf angeboten hatte.

Hilfiger sei mit ihrer Sport- und Freizeitkleidung in Europa und Asien erfolgreich, auf dem US-Markt aber schwach. Deshalb habe der Konzern längere Zeit nach einem Investor gesucht, hieß es. Die britische Apax stach der Erklärung zufolge zwei andere Investmentfirmen aus.

Unternehmenschef David Dyer werde die Firma verlassen, hieß es in der Mitteilung des Konzerns weiter. Seinen Posten werde vom Leiter des Europageschäfts, Fred Gehring, übernommen. Unternehmensgründer Tommy Hilfiger werde als Chefdesigner bei der Firma bleiben. Die Transaktion werde voraussichtlich im Frühjahr 2006 abgeschlossen. Sie bedürfe aber noch der Zustimmung der Aktionäre.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%