Chefwechsel
Lufthansa-Chef wird erst 2014 benannt

Der neue Lufthansa-Chef wird wohl erst im kommenden Jahr gekürt. Ein Nachfolger sei noch nicht gefunden, verrät Aufsichtsratschef Mayrhuber in einer internen Videobotschaft. Das Rennen sei weiterhin offen.
  • 0

Der neue Lufthansa-Chef wird anders als  zuletzt spekuliert nicht auf der kommenden Aufsichtsrats-Sitzung am 4. Dezember gewählt. Das berichtet das Handelsblatt und beruft sich dabei auf eine Videobotschaft des Aufsichtsratschefs Wolfgang Mayrhuber, die am Donnerstagnachmittag konzernintern verteilt wurde. 

„Der Aufsichtsrat wird nicht dazu in der Lage sein, nächste Woche eine Entscheidung zu treffen und bei realistischer Betrachtung war das auch nicht zu erwarten“, sagt Mayrhuber, bis 2010 selbst viele Jahre Konzernchef von Europas größter Fluggesellschaft, in der Videoaufzeichnung. Sobald sich eine Entscheidung anbahne, werde der Aufsichtsrat zusammentreten und zu einer Entscheidung kommen.

Konzernchef Christoph  Franz hatte vor einigen Wochen angekündigt, seinen bis Mai kommenden Jahres laufenden Vertrag nicht verlängern zu wollen. Er wechselt als Chef in den Verwaltungsrat des Pharma-Konzerns Roche in Basel. Ausführlich erklärt Mayrhuber in seiner Videobotschaft, warum der Prozess der Nachfolgesuche länger dauert. Man wolle das Ganze natürlich so zügig wie möglich machen. „Aber der Aufsichtsrat wollte nicht nur die nachweislich intern vorhandenen Kandidaten evaluieren, sondern auch nachsehen, ob wir in der Lage wären, jemanden aus dem Markt für unser Haus gewinnen, wenn dieser zusätzliche Kompetenz und Erfahrung reinbringt.“

Man habe externe Kandidaten zum Gespräch eingeladen und sei mitten in diesem Prozess. Damit stellt der Aufsichtsrats-Vorsitzende zugleich klar, dass der von vielen schon als neuer Konzernchef gehandelte Carsten Spohr, derzeit Chef der Passagiersparte, keineswegs schon gesetzt ist.

Jens Koenen leitet das Büro Unternehmen & Märkte in Frankfurt.
Jens Koenen
Handelsblatt / Leiter Büro Frankfurt

Kommentare zu " Chefwechsel: Lufthansa-Chef wird erst 2014 benannt"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%