Chemikalienkonzern
Brenntag will 2011 deutlich mehr Dividende zahlen

Brenntag-Aktionäre haben Grund zur Freude: Der Chemikalienhändler will für das aktuelle Geschäftsjahr deutlich mehr Dividende zahlen. Auch in Zukunft will der Konzern bis zu 45 Prozent an die Anteilseigner ausschütten.
  • 0

FrankfurtDer Chemikalienhändler Brenntag will für das laufende Geschäftsjahr eine deutlich höhere Dividende ausschütten. Der Grund sei die bereits vorauszusehende Steigerung des Vorsteuergewinns um 120 Millionen Euro, sagte Vorstandschef Steve Holland der "Wirtschaftswoche". "Das hängt mit Einmal-Effekten zusammen, etwa dem Wegfall der Kosten für den Börsengang", erklärte der Brenntag-Chef. "Wir werden weiterhin jedes Jahr 30 bis 45 Prozent des Nettogewinns ausschütten." Die Dividende sollte somit auf mehr als 2,00 Euro von 1,40 Euro je Aktie für 2010 steigen.

Ob Finanzinvestor BC Partners, der 36 Prozent der Brenntag-Aktien hält, im Juli ganz aus dem Unternehmen aussteige, wisse er nicht, sagte Holland: "Wir kennen die Pläne von BC nicht. Für uns wäre es aber kein Problem, wenn BC Partners ganz ausstiege, da sich die Liquidität der Brenntag-Aktie weiter verbessern würde."

BC Partners hatte sich 2006 an dem Mülheimer Chemikalienhändler beteiligt und das Unternehmen 2010 an die Börse gebracht. Die Beteiligungsgesellschaft hatte angekündigt, sich schrittweise aus Brenntag zurückzuziehen. Im vergangenen Jahr hatte BC Partners bereits Anteile verkauft und damit die Mehrheit abgegeben.

Im Januar hatte die Luxemburger Branchem Acquisition, in der BC Partners zusammen mit Bain Capital und Goldman Sachs ihre Brenntag-Beteiligung bündelt, ihren Anteil weiter auf 36 Prozent von zuletzt rund 49 Prozent verringert. Die Aktie ist im MDax notiert.

Agentur
Reuters 
Thomson Reuters Deutschland GmbH / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " Chemikalienkonzern: Brenntag will 2011 deutlich mehr Dividende zahlen"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%