Handel + Konsumgüter
Club Med wagt keine Prognose

Der französische Tourismuskonzern Club Mediterranee hat seinen auf 94 Mill. € ausgeweiteten Nettoverlust im Geschäftsjahr 2002/03 mit Sonderbelastungen in Höhe von 56 Mill.€ begründet. Club Med blieb unter dem unter den Analystenerwartungen.

HB PARIS. Diese hatten netto mit 65 Mill.€ und operativ mit 2,82 Mill.€ Verlust gerechnet. Das operative Minus erreichte nach Angaben von Club Med vom Montag 6 (3) Mill.€. Das Kerngeschäft habe allerdings die Gewinnschwelle erreicht, hieß es, die Sparte Jet Tours habe sogar einen Betriebsgewinn von 1 Mill. € verbucht.

Im Nachsteuerergebnis sei eine Rückstellung von 27 Mill. € für die Restrukturierung von Club Med World und Club Med Gym enthalten. 15 Mill. € Kosten seien durch die Schließung von Feriendörfern entstanden, berichtete CFO Michel Wolfovski während einer Telefonkonferenz. Der Umsatz in dem Ende Oktober abgelaufenen Geschäftsjahr ging um 7,7 % zurück.

Wolfovski enthielt sich einer Prognose für das neue Geschäftsjahr, sprach allerdings von der Erwartung, dass es gegenüber 2003 einen Aufholprozess geben werde. Im neuen Geschäftsjahr sei bis zum 8. Dezember ein um 1,7 % erhöhter Buchungsstand gegenüber dem Vorjahr zu verzeichnen, sagte er. Bezogen auf die zurückliegenden 4 Wochen betrage das Wachstum 5,2 %. Binnen 2 bis 3 Jahren will Club Med durch Restrukturierung und eine vergrößerte Verkaufsmannschaft einen jährlichen Betriebsgewinn von 100 Mill. € erreichen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%