Dänische fluglinie
Pleite wegen Finanzkrise in Island

Die Finanzkrise hat den dänischen Billig-Flieger Sterling Airwys in den Konkurs getrieben. Das Unternehmen befindet sich im Besitz eines isländischen Unternehmers, der nach dem Zusammenbruch des isländischen Finanzsystems zahlungsunfähig ist.

hst STOCKHOLM. Man habe vergeblich versucht, Investoren für die Airline zu finden. Deshalb sei der Konkurs unumgänglich gewesen, teilte Sterling in Kopenhagen mit. Von dem Konkurs sind rund 30 000 Passagiere direkt betroffen, die bereits Tickets für Flüge innerhalb Nord- und nach Südeuropas gekauft hatten.

Die skandinavische Fluggesellschaft SAS hat den betroffenen Passagieren Ersatzflüge angeboten. Sterling kämpft seit einem Jahr mit Rentabilitätsproblemen. In Nordeuropa konkurrierte das Unternehmen mit der SAS, aber auch mit Billig-Airlines wie der norwegischen Norwegian. Auf einigen innernordischen Strecken herrschen seit einem Jahr enorme Überkapazitäten. Die hohen Treibstoffkosten belasteten die Bilanzen zusätzlich.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%