Dänischer Dienstleister ist EQT Partners und Goldman Sachs 3,8 Mrd. Dollar wert
Finanzinvestoren bieten für weltgrößten Putzkonzern ISS

Der weltweit größte Reinigungsdienstleister ISS soll in den Besitz von Finanzinvestoren wechseln und von der Börse genommen werden. Wie die beteiligten Unternehmen gestern mitteilten, bieten EQT Partners AB und Goldman Sachs Capital Partners rund 3,8 Mrd. Dollar für den Konzern.

HB KOPENHAGEN. ISS hat in den vorigen Jahren durch Zukäufe ein weites Netz von Putzfirmen und anderen Gebäudedienstleistern aufgebaut und dafür Einnahmen aus Börsengang und Kapitalerhöhungen verwendet. Nun sieht der Konzern in der Hand von Private-Equity-Firmen bessere Entwicklungsmöglichkeiten. Die Branche ist geprägt von einem harten Preiskampf, der nur geringe Gewinnspannen ermöglicht. Der Preiskampf wiederum ist Folge eines verschärften Wettbewerbs, den Bauunternehmen und Immobiliendienstleister mit dem Eintritt in den Markt für Gebäudedienstleistungen ausgelöst haben.

ISS wurde 1901 als Sicherheitsdienst gegründet und hat seit 1998 etwa 300 Unternehmen aufgekauft, um sich auf Geschäftsbereiche wie Büroreinigung und Landschaftsplanung auszuweiten. In Deutschland kaufen Kunden wie die Siemens AG, Thyssen-Krupp, Die Johanniter oder Deutsche Bahn AG bei ISS Dienstleistungspakete, die aus Reinigung, Sicherheit, Hauswirtschaft bis hin zu Messediensten bestehen.

Der dänische Konzern ist in 42 Ländern aktiv und beschäftigt 270 000 Mitarbeiter. Im vergangenen Jahr setzte ISS mit seinen Dienstleistungen 40,36 Mrd. Kronen (5,4 Mrd. Euro) um. Im vergangenen Jahr ist der Gewinn von ISS um die Hälfte eingebrochen. Rückläufige Nachfrage in Deutschland und Abschreibungen nach Übernahmen hätten hauptsächlich den Gewinn gedrückt.

Seit 1960 ist ISS in Deutschland aktiv. Zum Konzern gehören hier zu Lande die NWG Gruppe, die Varto Trocknungs- und Sanierungstechnik GmbH Co KG und die Nobis Beteiligungen GmbH mit insgesamt 16 462 Beschäftigten an über 40 Standorten. Der Umsatz in Deutschland ging von 233 Mill. Euro 2003 auf 211 Mill. Euro im vergangenen Jahr zurück.

Seite 1:

Finanzinvestoren bieten für weltgrößten Putzkonzern ISS

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%