Dank Freizeit-Ware Erlöse von Olymp ziehen 2014 an

Der Hemdenhersteller Olymp verkauft seit einigen Jahren mehr und mehr Strickwaren und Poloshirts. Nun konnte er dadurch im ersten Halbjahr seinen Umsatz steigern. Der Zuwachs liegt deutlich über den Erwartungen.
Kommentieren
Hemden des Bekleidungsunternehmen Olymp. Herrenhemden machen immer noch den überwiegenden Teil der Umsätze aus. Quelle: dpa

Hemden des Bekleidungsunternehmen Olymp. Herrenhemden machen immer noch den überwiegenden Teil der Umsätze aus.

(Foto: dpa)

Bietigheim-BissingenDer Hemdenhersteller Olymp hat seinen Umsatz im ersten Halbjahr dank seines relativ neuen Angebots von Freizeit-Hemden und Strickwaren deutlicher gesteigert als erwartet. Von Januar bis Juni verzeichnete die Firma ein Umsatzplus von 9,7 Prozent auf 104,8 Millionen Euro, wie Olymp am Montag in Bietigheim-Bissingen mitteilte.

Damit lag der Zuwachs nicht nur über dem Wachstum von 2013, sondern auch über dem für das gesamte Jahr 2014 erwartetem Umsatzplus im mittleren einstelligen Prozentbereich. Der Hemdenhersteller bleibe aber bei seiner Prognose für das Gesamtjahr, sagte ein Sprecher. Die Umsatzentwicklung 2014 hänge noch von der Lage in Russland und der Ukraine ab.

Herrenhemden machen zwar noch den überwiegenden Teil der Umsätze aus, Olymp verkauft aber seit einigen Jahren mehr und mehr Strickwaren und Poloshirts. Deshalb ändert der Hemdenhersteller nun seine Vertriebsstrategie und will seine Verkäufer in einem Pilotprojekt in Baden-Württemberg entweder für klassische Hemden oder für Freizeitmode einsetzen. Seinen Mitarbeiterstamm will Olymp in den kommenden beiden Jahren weiter ausbauen. Seit Anfang des Jahres steigerte Olymp die Zahl seiner Mitarbeiter leicht von 613 auf 631.

Die beliebtesten Modehändler Deutschlands
Cindy Crawford @ C&A
1 von 11

Die Beratungsfirma OC&C hat 30.000 Kunden in neun Ländern befragt. Die hier gezeigten Ergebnisse beziehen sich auf Deutschland. Die Kunden wurden unter anderem zu Preisen, Qualität, Service und Markenvertrauen befragt. Maximal waren 100 Punkte zu erreichen, ein Wert von mehr als 75 gilt als „sehr gut“. Die Ergebnisse stammen aus dem Dezember 2013.

H&M verdient auch in der Krise gut und wächst weiter
2 von 11

Platz 10 – H&M

Platz 37 unter allen Händlern (Vorjahr: Platz 31)

72,2 Punkte (minus 1,9 gegenüber Vorjahr)

Zalando eröffnet Logistikzentrum in Erfurt
3 von 11

Platz 9 – Zalando

Platz 26 unter allen Händlern (Vorjahr: Platz 35)

74,2 Punkte (minus 3,2 gegenüber Vorjahr)

Tom Tailor zieht Bilanz
4 von 11

Platz 8 – Tom Tailor

Platz 22 unter allen Händlern (Vorjahr: k.A.)

74,7 Punkte (Vorjahr: k.A.)

Peek & Cloppenburg
5 von 11

Platz 7 – Peek & Cloppenburg

Platz 21 unter allen Händlern (Vorjahr: Platz 26)

74,9 Punkte (minus 2,1 gegenüber Vorjahr)

Deichmann will weiter wachsen
6 von 11

Platz 6 – Deichmann

Platz 20 unter allen Händlern (Vorjahr: Platz 23)

75,9 Punkte (plus 0,3 gegenüber Vorjahr)

Cindy Crawford @ C&A
7 von 11

Platz 5 – C&A

Platz 18 unter allen Händlern (Vorjahr: Platz 18)

76,2 Punkte (minus 0,4 gegenüber Vorjahr)

  • dpa
Startseite

0 Kommentare zu "Dank Freizeit-Ware: Erlöse von Olymp ziehen 2014 an"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%