Das Schreiben im Wortlaut
Mehdorn wirft Kritikern "geschäftsschädigende Diskussionen" vor

Bahnchef Hartmut Mehdorn appelliert in einem Brief an die Mitarbeiter des Unternehmens, das Ziel eines Börsengangs des Unternehmens nicht aus den Augen zu verlieren.

DÜSSELDORF. "Ich möchte Ihnen auch auf diesem Wege noch einmal zurufen, dass wir fest davon überzeugt sind, dass es zu einem Börsengang, über den grundsätzlich Einigkeit zwischen Eigentümer, Aufsichtsrat und Vorstand besteht, keine wirtschaftlich sinnvolle Alternative gibt", heißt es in dem Schreiben, das dem Handelsblatt vorliegt. Den Kritikern der Bahn wirft Mehdorn vor, "geradezu geschäftsschädigende Diskussionen" in Gang gebracht zu haben.

DAS SCHREIBEN IM WORTLAUT:

Liebe Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter,

Sie haben alle verfolgt, wie sich die öffentliche Diskussion um den Börsengang der DB AG in den zurückliegenden Tagen verschärft hat. Aus unterschiedlichsten Motiven heraus werden Zweifel an unserem Erfolgskurs gestreut. Wir alle wissen, dass ein Börsengang der Bahn nicht nur ein betriebswirtschaftlicher Vorgang ist, sondern in entscheidendem Maße auch ein politischer Prozess. Dieser politische Prozess setzt einen weitgehenden Konsens aller Beteiligten voraus.

Im Interesse unserer 230.000 Mitarbeiter und unserer täglich 4,5 Millionen Kunden haben wir als Vorstand die Verantwortung, das Unternehmen auf Kurs zu halten. Das ist unter den teilweise geradezu geschäftsschädigenden Diskussionen sehr schwierig geworden. Wir sind davon überzeugt, dass es keine Alternative gibt zu einer wirtschaftlich gesunden und kundenorientierten Bahn.

Wir haben immer betont, dass der Börsengang eine Konsequenz aus der von uns zu erreichenden Kapitalmarktfähigkeit ist. An diesem Ziel wird sich nichts ändern. Die Bahn wird auch im Jahr 2004 ihre Ergebnisse im geplanten Zielkorridor erreichen. Auch in den kommenden Jahren werden wir unsere Planung bestätigen.

Seite 1:

Mehdorn wirft Kritikern "geschäftsschädigende Diskussionen" vor

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%