Debakel um Karstadt-Quelle
Von der Ausgliederung betroffene Filialen

Die Gewerkschaft Verdi wendet sich bei dem geplanten Sanierungsplan von Karstadt-Quelle vor allem gegen die Auslagerung von 77 kleineren Häusern. Für die Weiterentwicklung der Häuser lägen laut Angaben von Verdi gute Konzepte vor.

HB DÜSSELDORF.Nach Informationen der Gewerkschaft Verdi sollen folgende Filialen ausgegliedert werden:

Baden-Württemberg: Tuttlingen und Bietigheim-Bissingen; die Filiale Mannheim steht auf dem Prüfstand

Bayern: Für das Karstadt-Möbelhaus auf der Münchner Theresienhöhe hat der Konzern bereits einen Käufer gefunden. Die österreichische Möbel-Kette Lutz wird es nach eigenen Angaben übernehmen.

Berlin: Moabit (Turmstraße), Schöneberg (Hauptstraße) und Tegel (Berliner Straße) sowie das Hertie-Haus in Neukölln

Hessen: Kassel und Eschwege

Mecklenburg-Vorpommern: Wismar

Niedersachsen: Cuxhaven, Stade, Wilhelmshaven, Delmenhorst, Peine, Hameln, Wolfenbüttel, Garbsen und Laatzen

Nordrhein-Westfalen: Bocholt, Datteln, Detmold, Dinslaken, Dortmund, zwei Filialen in Duisburg, Erkrath, Eschweiler, vier Filialen in Essen, Geldern, Gelsenkirchen, Gladbeck, Hattingen, Herdecke, Herne, Hilden, Hoexter, Hueckelhoven, Kamen, zwei Filialen in Köln, Lünen, Marl, Meschede, Mettmann, Minden, Nettetal, Remscheid, Rheine, Velbert und Wesseling

Rheinland-Pfalz: Bingen, Idar-Oberstein und Neustadt/Weinstraße

Sachsen: Görlitz, Hoyerswerda, eine Filiale in Dresden

Sachsen-Anhalt: Halle

Schleswig-Holstein: Elmshorn, Husum, Itzehoe, Mölln, Niebüll, Rendsburg und Schleswig

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%