Deutlicher Rückgang des Reingewinns
Chef des Adecco-Verwaltungsrats tritt ab

Die inzwischen entkräfteten Zweifel an der Adecco-Buchführung haben sich nicht nur in der Bilanz des schweizer Personaldienstleisters niedergeschlagen. Nun steht auch ein radikaler Umbruch beim Verwaltungsrat des Konzerns an.

HB ZÜRICH. Der Präsident des Gremiums, John Bowmer, tritt zur Generalversammlung vom 29. Juni 2004 ab. Vom neunköpfigen Verwaltungsrat wollen weitere sechs Mitglieder Platz machen, wie Adecco am Freitag weiter mitteilte.

Im Januar hatte Adecco von Unregelmässigkeiten bei der Buchführung gesprochen. Dies führte zu einem monatelangen Aufschub der Veröffentlichung des Jahresabschlusses, einem Kurssturz der Aktie und dem Abgang zweier Top-Manager. Eine am Dienstag zusammen mit dem Jahresabschluss veröffentlichte und 100 Mill. € teure Prüfung der Bücher fand keine Bestätigung für die Spekulationen um mögliche Fehlbuchungen oder gar Betrugsfälle. Doch der Schaden am Vertrauen in den Konzern war angerichtet: Beobachter sprachen vom grössten Public Relations-Fiasko in Europa in den vergangenen Jahren.

Am Freitag legte Adecco nun einen Quartalsabschluss weitgehend ohne Überraschungen vor. Im ersten Quartal 2004 verzeichnete Adecco einen Rückgang des Reingewinns um 53 % auf 30 Mill. €. Analysten hatten durchschnittlich 32 Mill. € erwartet. Im Quartalsabschluss sind zusätzliche 36 Mill. € für Honorare von Buchprüfern und Beratern enthalten. Bis zum Jahresende führt die Untersuchung zu weiteren Belastungen.

Der Umsatz des Weltmarktführers sank im Quartal um ein Prozent auf 3807 Mill. €. In Lokalwährungen wuchs der Umsatz um vier Prozent. Dies entspreche der grössten Steigerung seit dem zweiten Quartal 2001. Adecco habe durch die jüngsten Ereignisse keinen bedeutenden Kunden verloren. Die Kundenbasis sei in der Berichtsperiode sogar ausgebaut worden.

Seite 1:

Chef des Adecco-Verwaltungsrats tritt ab

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%