Deutsche Annington
Wohnungskonzern will auch 2015 Gewinnsprung

Nach einem Gewinnplus in den ersten neun Monaten blickt die Deutsche Annington weiter optimistisch in die Zukunft. Der Wohnungskonzern will 2015 noch höher hinaus. Auch die Anleger an der Börse sollen davon profitieren.
  • 0

FrankfurtDeutschlands größter Wohnungskonzern Deutsche Annington will 2015 noch höher hinaus. Im kommenden Jahr wird ein operatives Ergebnis (FFO) von 340 bis 360 Millionen Euro angepeilt, wie das Unternehmen am Donnerstag ankündigte. In diesem Jahr dürfte Annington nach eigenen Berechnungen das obere Ende der Spanne von 280 bis 285 (2013: 224) Millionen erreichen. Die Anleger bekommen davon einen ordentlichen Schluck ab: Der Konzern will bis auf weiteres etwa 70 Prozent des Gewinns als Dividende ausschütten. Das wären dieses Mal 78 Cent je Aktie.

In den ersten neun Monaten kletterte der FFO um gut ein Viertel auf 205 Millionen Euro. Zwar gab Annington viel Geld für die Sanierung des Wohnungsbestandes und weitere Zukäufe aus. Doch der Leerstand liegt inzwischen bei nur noch 3,6 Prozent, die Mieteinnahmen sprudeln. „Wir haben uns in den vergangenen 18 Monaten sehr gut entwickelt“, zog Vorstandschef Rolf Buch Bilanz.

Annington war im Sommer 2013 an die Börse gegangen und ist heute im Nebenwerteindex MDax notiert. Mit einem Plus von knapp einem Prozent entwickelte sich die Aktie am Donnerstag besser als der Gesamtmarkt.

Agentur
Reuters 
Thomson Reuters Deutschland GmbH / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " Deutsche Annington: Wohnungskonzern will auch 2015 Gewinnsprung"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%