Deutsche Brauereien

Brauhandwerk erlebt Renaissance

Über 1400 Brauereien stellen in Deutschland Bier her – so viele wie seit der Wiedervereinigung nicht mehr. Die Auswahl sei nie größer gewesen, sagt der Brauer-Bund. Der Hang zum Craft-Bier hält an.
Kommentieren

Deswegen gibt es mehr als 1.400 Brauereien in Deutschland

Deswegen gibt es mehr als 1.400 Brauereien in Deutschland

Berlin/WiesbadenDie Zahl der Brauereien in Deutschland ist im vergangenen Jahr weiter gestiegen. Mit 1408 erreichte sie 2016 den höchsten Stand seit der Wiedervereinigung, wie aus Zahlen des Statistischen Bundesamts hervorgeht. Das Brauhandwerk erlebe eine Renaissance, teilte Holger Eichele, der Hauptgeschäftsführer des Deutschen Brauer-Bundes in Berlin der Deutschen Presse-Agentur mit. „Der Verbraucher hatte noch nie eine so große Auswahl wie heute.“ Dazu trägt der Trend zu aromaintensiveren Craft-Bieren bei, die oft in kleinen Gasthausbrauereien entstehen. Die meisten Brauereien gibt es weiterhin in Bayern vor Baden-Württemberg und Nordrhein-Westfalen.

  • dpa
Startseite

0 Kommentare zu "Deutsche Brauereien: Brauhandwerk erlebt Renaissance"

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%