Deutsche Flugsicherung auf Radar
Hochtief sucht sich nach Budapest-Niederlage Alternativen

Der deutsche Baukonzern Hochtief klagt gegen die ungarischen Behörden. Diese hatten dem britischen Flughafenbetreiber und Konkurrenten BAA am Wochenende den Budapester Flughafen zugesprochen. Parallel dazu sucht Hochtief neue Kaufgelegenheiten.

HB DÜSSELDORF. Hochtief habe in Ungarn Klage gegen die Privatisierungsbehörde APV erhoben, sagte eine Sprecher am Montag. Hochtief bezweifele, dass BAA die strikten Bedingungen für die Ausschreibung eingehalten habe, begründete eine Sprecherin den Schritt.

Die APV hatte am Wochenende erklärt, BAA übernehme für umgerechnet rund 1,8 Milliarden Euro den Flughafen Budapest. BAA war von der ungarischen Regierung bereits Anfang Dezember zum führenden Bieter erklärt worden und hatte damit die deutschen Konkurrenten Hochtief und Fraport ausgestochen.

BAA kauft 75 Prozent des Flughafens minus eine Aktie. Dadurch behält der ungarische Staat eine Sperrminorität. BAA kann den Flughafen 75 Jahre lang betreiben. Die Briten erklärten, mit einem Abschluss der Transaktion bis zum 23. Dezember zu rechnen.

Es ist die bislang größte Übernahme für BAA und die größte Einzelprivatisierung in Ungarn. Der Budapester Flughafen Ferihegy gilt als der am schnellsten wachsende Luftverkehrsknotenpunkt in Osteuropa. Experten sehen dort das künftige zentrale Drehkreuz für den internationalen Luftverkehr der Region. BAA teilte mit, die Passagierzahlen bis 2010 auf fast 20 Millionen mehr als verdoppeln zu wollen. 2005 dürften es etwa 7,5 Millionen Passagiere werden. Außerdem sollten der Hauptterminal erweitert, Einzelhandel und Gastronomie entwickelt und die Gebühren für Fluggesellschaften gesenkt werden.

Nach dem Flop in Budapest sucht sich Hochtief neue Übernahmeziele. Der größte deutsche Baukonzern erwägt einen Einstieg bei der Deutschen Flugsicherung (DFS) und bei der Mailänder Flughafengesellschaft SEA. Der Airport-Bereich, der vom kommenden Jahr an dauerhaft schwarze Zahlen schreiben soll, würde mit der DFS ein neues Geschäftsfeld erschließen.

Seite 1:

Hochtief sucht sich nach Budapest-Niederlage Alternativen

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%