Deutsche Weine sind immer mehr gefragt
Lebensmitteleinzelhandel verkauft deutlich mehr Wein

Der Weinabsatz im Lebensmitteleinzelhandel ist im ersten Halbjahr in Deutschland um 6 Prozent gestiegen. Insgesamt seien 367 Millionen Flaschen à 0,75 Liter verkauft worden, berichtete die Branchenzeitschrift „Getränkemarkt“.

HB NÜRNBERG. Mehr als die Hälfte der verkauften Weine ist Rotwein, heißt es in der Studie des Marktforschungsinstitutes AC Nielsen, die "Getränkemarkt" veröffentlichte. Beim Umsatz erreicht der Rotwein sogar einen Anteil von 61 Prozent. 35,5 Prozent des Weinumsatzes erzielt der Lebensmitteleinzelhandel mit deutschen Weinen. Beim Rotwein haben demnach heimische Produkte mittlerweile sogar italienische Rotweine von Platz zwei hinter französischen Erzeugnissen verdrängt.

Für das Wachstum im Einzelhandel verantwortlich seien vor allem die Billigweine unter zwei Euro. Der Durchschnittspreis für eine Flasche Rot- oder Weißwein sank im ersten Halbjahr im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um 2i Cent. Bei deutschen Rotweinen war der Preisdruck sogar noch größer. Im ersten Halbjahr 2003 zahlte der Verbraucher den Angaben zu Folge im Durchschnitt noch 3,16 Euro für eine Flasche, inzwischen ging der Preis auf 3,02 Euro zurück.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%