DHL-Express
Deutsche Post baut Kanada-Geschäft um

Die Deutsche Post verkauft ihr DHL-Express-Inlandsgeschäft in Kanada an den Transportkonzern TransForce. Gleichzeitig kündigten beide Seiten eine strategische Partnerschaft an.
  • 1

BangaloreDie Deutsche Post macht Fortschritte bei der Straffung ihrer DHL-Tochter. Der kanadische Transportkonzern TransForce kaufe das DHL-Express-Inlandsgeschäft in Kanada, kündigten beide Unternehmen am Freitag an. Zugleich riefen TransForce und DHL eine auf zehn Jahre angelegte strategische Allianz aus, die TransForce den Zugang zu internationalen Märkten ermöglicht. DHL bietet nach Angaben eines Sprechers weiterhin internationale Expressdienstleistungen an. Das inländische Express-Geschäft werde über die TransForce-Tochter Loomis Express in Kanada abgewickelt.

Die in Montreal ansässige TransForce rechnet damit, durch den Zukauf jährlich 275 Millionen Kanadische Dollar mehr umzusetzen. Der Kaufpreis soll TransForce zufolge bei 25 Millionen Kanadischen Dollar liegen. Der DHL-Sprecher wollte dies nicht bestätigen. Die TransForce-Aktie stieg um rund sechs Prozent.

Kanadische Transportunternehmen hatten sich lange nur auf den Lkw-Transport von Waren konzentriert. In der Finanzkrise brach das Geschäft massiv ein. Seither halten die Konzerne Ausschau nach neuen Investitionsmöglichkeiten.

Konkurrenten der DHL sind FedEx und UPS.

Agentur
Reuters 
Thomson Reuters Deutschland GmbH / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " DHL-Express: Deutsche Post baut Kanada-Geschäft um"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

  • Wieder haben deutsche, unfähige Manager vorsätzlich versagt. Die Flogen: Manager erhalten Boni, keinen Gehaltsabzug sondern, die Mitarbeiter müssen auf Gehaltserhöhungen verzichten und werden entlassen. Das sind Manager Made in Germany!

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%