Digitales Zeitalter
Deutsche Bahn stellt „Ideenzug“ vor

Die Digitalisierung lässt auch die Deutsche Bahn nicht kalt. In einem sogenannten Ideenzug tüftelt das Unternehmen am Fahrgastkomfort von morgen – mit Trimmrädern, Telefonkabinen und Spielekonsolen.
  • 0

NürnbergDie Deutsche Bahn will mit veränderten Wünschen von Kunden im digitalen Zeitalter Schritt halten. Am Dienstag wurde in Nürnberg der „Ideenzug“ vorgestellt, in dem sich Fahrgäste die Zeit unter anderem mit Sport vertreiben können. Ziel des Projekts sei es, dass die Besteller von Nahverkehrszügen in den Bundesländern künftig bei Ausschreibungen auf neue Ideen für Fahrzeuginnenräume setzten, sagte Jörg Sandvoß, Vorstandschef DB Regio.

In einem begehbaren 1:1-Modell eines Doppelstockwagens zeigte die Deutsche Bahn 22 sogenannte Module – also Bereiche, in denen Kunden zum Beispiel auf Trimmrädern trainieren oder sich zum vertraulichen Telefongespräch in Einzelkabinen zurückziehen können. Zudem gab es Spielekonsolen für Jugendliche und eine Spielecke für Kinder.

Gestartet wurde das „Ideenzug“-Konzept vor rund einem Jahr, als Partner wurden unter anderem die Bayerische Eisenbahngesellschaft und eine Designagentur gewonnen. Die Kosten für das Projekt belaufen sich auf rund eine Million Euro.

Agentur
dpa 
dpa Deutsche Presse-Agentur GmbH / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " Digitales Zeitalter: Deutsche Bahn stellt „Ideenzug“ vor"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%