Discount-Konkurrenz macht Konzern zu schaffen
Supermarktgeschäft bremst Carrefour aus

Der französische Einzelhandelskonzern hat seinen Umsatz im zweiten Quartal zwar gesteigert, schraubte seinen Jahresausblick aber nach unten. Die Discount-Konkurrenz macht Carrefour zu schaffen.

HB PARIS. Der französische Einzelhandelskonzern Carrefour hat seinen Umsatz im zweiten Quartal um 3,5 % gesteigert, seinen Jahresausblick jedoch wegen schlechter Umsätze in seinen Supermärkten gesenkt.

Wie der nach dem US-Konzern Wal-Mart weltweit zweitgrößte Supermarktbetreiber und Wettbewerber der deutschen Metro am Donnerstag mitteilte, stieg der Umsatz auf 19,78 Mrd. € zum Vorjahreszeitraum. In den Supermärkten sei der Umsatz auf vergleichbarer Basis wegen schwacher Konsumausgaben und dem Wettbewerb von Discount-Läden um 3,8 % gefallen. Für das Gesamtjahr stellte Carrefour daher einen Umsatzanstieg bei gleich bleibenden Wechselkursen von fünf nach zuvor sechs Prozent in Aussicht.

Analysten hatten im Durchschnitt für das zweite Quartal zwar einen Umsatz von 19,746 Mrd. € erwartet, jedoch einen Umsatzrückgang der Supermärkte von 4,1 % vorhergesagt.

Carrefour erzielt die Hälfte seines Umsatzes in Frankreich, wo die Supermärkte 54 % seines Geschäfts ausmachen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%