Discounter in Großbritannien
Aldi-Expansion hat ihren Preis

Aldi will in Großbritannien und Irland weiter expandieren - das lässt sich der Lebensmittel-Discounter einiges kosten. Zwar erzielte Aldi UK 2016 einen Rekordumsatz, dennoch verbucht das Unternehmen Gewinneinbußen.
  • 1

DüsseldorfDer Lebensmittel-Discounter Aldi lässt sich seine rasante Expansion in Großbritannien und Irland einiges kosten. Trotz eines Rekordumsatzes verbuchte die Tochter des Essener Konzerns, Aldi UK, im vergangenen Jahr daher Gewinneinbußen, wie Matthew Barnes, Chef von Aldi UK, am Montag mitteilte. Gleichwohl seien die Eigner des familiengeführten Konzerns mit der Entwicklung in Großbritannien zufrieden. Der Ergebnisrückgang sei der Preis der gewollten Expansion.

Im Kampf mit seinen Wettbewerbern Tesco, Sainsbury's, Asda, Morrisons und auch Lidl plant Aldi UK bis 2022 über 1000 neue Supermärkte und will dafür zwei Milliarden Pfund (umgerechnet 2,3 Milliarden Euro) in die Hand nehmen. 2016 investierte der Discounter 450 Millionen Pfund. So sank der operative Gewinn im vergangenen Jahr um 17 Prozent auf 211,3 Millionen Pfund während der Umsatz um 13,5 Prozent auf 8,744 Milliarden zulegte.

Agentur
Reuters 
Thomson Reuters Deutschland GmbH / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " Discounter in Großbritannien: Aldi-Expansion hat ihren Preis"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

  • DISCOUNTER IN GROSSBRITANNIEN
    Aldi-Expansion hat ihren Preis
    Datum:
    25.09.2017 12:28 Uhr
    Aldi will in Großbritannien und Irland weiter expandieren - das lässt sich der Lebensmittel-Discounter einiges kosten. Zwar erzielte Aldi UK 2016 einen Rekordumsatz, dennoch verbucht das Unternehmen Gewinneinbußen.

    ..........................................

    ALDI ist nicht mit der Zeit mit gegangen !!!

    ALDI ist rückständig geblieben !!!

    Bei Lidl, PLUS, NETTO,REAL_, und sonst wer alles kann man IM INTERNET DIREKT BESTELLEN UND BEKOMMT ES NACHHAUSE GESCHICKT !

    Bei ALDI, etwa wer dort eine MATRATZE kaufen will, muss erst zu ALDI direkt in die Filiale gehen und dort bezahlen, bekommt dann einen Kassenzettel und muss damit erst wieder ins Internet um den Code einzugeben damit man es Nachhause bekommt.= STEINZEIT METHODEN !!!

    Überall auf der Welt ist sogar die große Diskussion über BITCOIN entstanden während bei ALDI das direkter bestellen Online nicht einmal angekommen ist !

    Da braucht ALDI sich über rück gehender Umsatz nicht zu beklagen da auch andere teil des Wettbewerbs sind und nicht sich erlauben können stehen zu bleiben beim harten Wettbewerbskampf von heute !

    ALDI GEHE ONLINE !!!


Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%