Discounter
Lidl schmeißt seinen Deutschlandchef raus

So manchen Sturm hat Frank-Michael Mros überstanden. Aber der neue Datenskandal war zu viel für den Deutschlandchef von Lidl: Der Discounter hat Mros mit sofortiger Wirkung entlassen. Die Frage ist nun, ob Mros wirklich der Bösewicht ist oder eher ein Bauernopfer.

DÜSSELDORF. Der Discounter Lidl hat im Skandal um geheime Krankenakten Deutschland-Chef Frank-Michael Mros von seinem Posten enthoben. Damit ziehe der Vorstand die Konsequenzen aus den jüngsten Vorwürfen zum Datenschutz, teilte das Unternehmen am Montag in Neckarsulm mit. Die Angelegenheit rief die Datenschützer in Nordrhein-Westfalen und Baden-Württemberg auf den Plan, die eine Überprüfung einleiteten.

Man habe sich mit einem Fragenkatalog an das Unternehmen gewandt, teilte die baden-württembergische Aufsichtsbehörde für den Datenschutz im nichtöffentlichen Bereich mit. Der Sprecher der nordrhein-westfälische Datenschutzbeauftragten, Niels Schröder sagte: „Für die Aufzeichnung der Krankheitsgründe durch den Arbeitgeber sehen wir keine Rechtsgrundlage.“

Der Discounter hatte noch nach Aufdeckung des Skandals um die Bespitzelung von Mitarbeitern Beschäftigte aufgefordert, den Grund ihrer Erkrankung anzugeben, und diesen auf Formularen festgehalten. Schröder sagte, man sei schon erstaunt, dass Lidl noch nach dem Bußgeld im vergangenen Sommer gegen den Datenschutz verstoßen habe.

Das Unternehmen habe damals Besserung gelobt. Lidl hatte am Samstag nach einem Bericht zu den Krankenakten eingeräumt: „Dies war nicht datenschutzkonform, diente aber dazu, die Mitarbeiter ihrem gesundheitlichen Zustand entsprechend einzusetzen.“ Ende 2008 sei die Praxis eingestellt worden.

Seite 1:

Lidl schmeißt seinen Deutschlandchef raus

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%