Discounter trotzt dem schwachen Umfeld
Wal-Mart steigert Umsatz trotz Krise

Rasant steigende Spritpreise, Angst um den Arbeitsplatz, schwache Konjunktur - Viele Amerikaner haben derzeit wenig Möglichkeiten zum teuren Einkauf. Und immer mehr müssen am Nötigsten sparen. Davon profitiert Wal-Mart - kaum eine Handelskette bietet die Güter des täglichen Bedarfs preiswerter an. Die Kunden bleiben dem entsprechend treu.

HB DÜSSELDORF. Der weltgrößte Einzelhändler hat im September seinen Umsatz gesteigert. Außerdem hat Wal-Mart seine Gewinnprognose für das dritte Quartal bestätigt. Das ist keine Selbstverständlichkeit bei dem aktuellen Konsumumfeld. Außerdem belasteten zumindest in einigen Regionen der USA Beeinträchtigungen in der Hurrikan-Saison.

Der flächenbereinigte Umsatz stieg um 2,4 Prozent. Damit lag der weltgrößte Einzelhändler knapp unter der Analystenprognose von 2,5 Prozent. Die Börse reagierte positiv: Die Aktie steht deutlich besser dar als der Dow Jones.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%