Discounter wachsen weiter
Aldi hält Lidl in Deutschland auf Distanz

Die Lebensmittel-Discounter Aldi und Lidl befinden sich in Deutschland weiter auf Wachstumskurs. Einem Medienbericht zufolge hat vor allem Aldi in den beiden vergangenen Jahren stärker zugelegt, als bislang bekannt.
  • 2

MünchenDer Discounter Aldi liegt nach einem „Focus“-Bericht in Deutschland weiter vor seinem Konkurrenten Lidl. Die 3300 deutschen Lidl-Märkte erzielten im Ende Februar abgelaufenen Geschäftsjahr 2012/2013 Umsätze von rund 18 Milliarden Euro, berichtet das Magazin „Focus“ unter Berufung auf Unternehmensangaben. Dies sei eine Steigerung von zwei Prozent im Vergleich zum Vorjahr. Aldi Nord kam demnach 2012 auf 11,5 Milliarden Euro, das Schwester-Unternehmen Aldi Süd auf rund 15 Milliarden Euro, was einem Plus von sechs Prozent entsprach. Zusammengerechnet erreicht Aldi also 26,5 Milliarden Euro.

Anders als börsennotierte Einzelhändler legen Aldi Nord (Essen), Aldi Süd (Mülheim an der Ruhr) und die Schwarz-Gruppe aus Neckarsulm, zu der neben Lidl auch Kaufland gehört, nicht regelmäßig konkrete Umsatzzahlen vor. Zum Gewinn gibt es keine Angaben.

Innerhalb von zwei Jahren seien die Erlöse von Aldi Süd, die in Deutschland derzeit gut 1800 Filialen betreiben, um 1,5 Milliarden Euro gestiegen und damit deutlich stärker, als sämtliche Branchenexperten geschätzt hätten, heißt es in dem Bericht. Beim Schwester-Unternehmen Aldi Nord werde der Umsatz in seinen bundesweit 2440 Märkten 2013 deutlich über dem Wert von 2012 liegen, zitiert „Focus“ das äußerst verschwiegene Essener Unternehmen. Derzeit modernisiere Aldi Nord mit geschätzten drei Milliarden Euro seine gut 5000 Märkte in Europa.

Beim Gesamtumsatz der Lebensmittelhändler liegt die Schwarz-Gruppe inklusive Kaufland nach Angaben der „Lebensmittel Zeitung“ und des Marktforschungsunternehmens Nielsen Trade Dimensions jedoch in Deutschland vor den beiden Aldis. Die Nummer eins ist demnach die Edeka-Gruppe einschließlich des Discounters Netto mit fast 50 Milliarden Euro Umsatz. Auch international hat die Schwarz-Gruppe letzten Schätzungen zufolge im Konkurrenzkampf mit Aldi klar die Nase vorn. In Europa schwimmen Aldi und Lidl vor allem in Großbritannien aktuell auf einer Erfolgswelle.

afp 
AFP news agency (Agence France-Presse) / Nachrichtenagentur
dpa 
dpa Deutsche Presse-Agentur GmbH / Nachrichtenagentur
Agentur
Reuters 
Thomson Reuters Deutschland GmbH / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " Discounter wachsen weiter: Aldi hält Lidl in Deutschland auf Distanz"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

  • @Tomorrow1
    Ich denke nicht dass Aldi hier schummeln kann - dafür ist das Unternehmen zu groß, als dass es falsche (und vor allem zu hohe) Geschäftszahlen veröffentlicht.

    Seitdem bei uns im Ort ein riesiger Lidl eröffnet hat ist bei Aldi hier auch weniger los, aber das variiert sicher nach Standort und Städten.

    Jedenfalls freue ich mich über den Erfolg von Aldi und gönne ihnen jeden Euro, denn die Qualität der Produkte ist wirklich sehr gut! Beim letzten Lebensmittelskandal, bei dem im Obst (z.B. Wassermelonen) JEDEN getesteten Supermarktes in Deutschland Perchlorat gefunden wurde (was da nicht hingehört), war Aldi der einzige in dessen Proben kein Perchlorat zu finden war (Quelle: NDR/Markt Verbrauchermagazin). Auch andere Produkte von Aldi werden immer wieder von Ökotest als Sehr Gut ausgezeichnet. Lidl hat im Ganzen noch mehr Produktauswahl, aber Aldi überwiegend bessere Lieferanten/Hersteller. Ich denke das liegt daran, dass Aldi mehr Erfahrung hat als das junge Lidl-Unternehmen. Was ich an Lidl jedoch sehr gut finde, ist dass Produkte wie Obst und Gemüse immer tagesfrisch sind. Bei Supermärkten wie Edeka, Rewe und Toom liegen sie länger, wahrscheinlich dem meist höheren Preis geschuldet.

    Beide, Lidl und Aldi, haben ihre Vorteile und ich kaufe bei beiden sehr gerne und regelmäßig ein.

  • Ich zweifel die "Angaben" für ALDI an- meine Wahrnehmung ist eine völlig andere: Das nämlich ALDI massiv in Qualität, Preisen und Vielfalt in Deutschland abbaut. Und vor allem deutlich weniger Kundschaft hat wie früher. Und das "plötzlich" Zahlen durchsickern macht mich noch stutziger: Ich halte dies für eine vorsätzlich lancierte, stragische "Aktion" des Unternehmens.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%