Dividende soll erhöht werden
Fraport mit Punktlandung

Erheblichen Belastungen im internationalen Flugverkehr zum Trotz hat die Frankfurter Flughafengesellschaft Fraport im abgelaufenen Geschäftsjahr ihr Gewinnziel erreicht. 2004 wird sogar erstmals seit drei Jahren wieder mit deutlich steigenden Ergebnissen gerechnet. Allerdings gerät der bis 2007 vorgesehene Ausbau des Frankfurter Flughafens zunehmend unter Zeitdruck.

HB FRANKFURT. Die EU-Kommission leitete am Dienstag wegen der Expansionspläne ein Verfahren gegen Deutschland ein. Die Kommission sieht Verstöße gegen EU-Umweltrecht, weil die Folgen des Ausbaus für das nahe gelegene Ticona-Chemiewerk erst im zweiten Teil des Genehmigungsverfahrens geprüft werden.

Fraport-Vorstandschef Wilhelm Bender wies die EU-Kritik als unbegründet zurück. Hessens Wirtschaftsminister Alois Rhiel erklärte, sowohl Bundes- als auch Landesregierung hielten die EU-Argumentation für falsch. Fraport rechnet allein aus dem EU-Verfahren keine Verzögerungen für den Ausbau. Dennoch schloss Bender auf der Bilanzpressekonferenz in Frankfurt nicht mehr aus, dass der Zeitplan ins Wanken geraten könne, auch wenn er es derzeit nicht sehe. „Wir halten aber an dem Zeitplan fest“, betonte er. Notwendig sei eine gemeinsame Anstrengung von Politik, Wirtschaft und Gesellschaft.

Wirtschaftlich rechnet Fraport als zweitgrößter europäischer Flughafenbetreiber nach einer weitgehend stabilen Bilanz mit erneut rückläufigen Passagierzahlen im Vorjahr für 2004 mit dem Beginn einer längeren Wachstumsphase. Die Passagierzahlen könnten sich um 3,5 bis 4,5 % auf erstmals mehr als 50 Mill. erhöhen. Der Konzernumsatz werde voraussichtlich um fünf Prozent wachsen, das operative Ergebnis um fünf bis zehn Prozent, wiederholte Bender bisherige Prognosen. Beim Gewinn hielt Finanzvorstand Stefan Schulte später vor Analysten sogar ein Wachstum von mehr als zehn Prozent für möglich.

Seite 1:

Fraport mit Punktlandung

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%