Dividendenerhöhung möglich
Post AG: Umsatz übertrifft 40-Milliarden-Grenze

Das Bonner Unternehmen hat sich für dieses Jahr viel vorgenommen: Für 2004 stellt der Konzern eine Steigerung des operativen Gewinns von 10 Prozent in Aussicht, nachdem der Konzerngewinn für 2003 verdoppelt werden konnte. Damit übertraf das Unternehmen nicht nur die eigenen Erwartungen, sondern auch die Einschätzungen der Analysten.

HB BONN. Wie die Deutsche Post am Dienstag in Bonn mitteilte, habe der Konzernumsatz im Jahr 2003 erstmals die 40-Milliarden-Grenze übersprungen und sich der Konzerngewinn im Vergleich zum Vorjahr auf 2,98 Mrd. Euro verdoppeln können. Somit übertraf das Unternehmen das selbst gesteckte Ziel von 2,9 Mrd. Euro. Für 2004 stellte die Post eine weitere Steigerung im operativen Gewinn in Aussicht. Als einer der möglichen Gründe für die leichte Steigerung wurde das Sparprogramm Star genannt, mit dem das Unternehmen auch die Effekte der Portosenkung auffing.

Im laufenden Geschäftsjahr, in dem der Konzern voraussichtlich auch die Postbank an die Börse bringen wird, wolle die Post das Ebita um fünf bis 10 % in die Höhe schrauben, ließ der Konzern verlauten. Für 2003 wurde ein Umsatz von 40,02 (39,255) Mrd. Euro erzielt. Damit lag der Konzern beim operativen Gewinn leicht über den Erwartungen der zuvor befragten Analysten, die im Durchschnitt ein Ebita von 2,932 Mrd. Euro erwartet hatten. Beim Umsatz hatten sie mit 40,553 Mrd. Euro gerechnet. Die Post selbst hatte für 2003 ein Ebita von mindestens 2,9 Mrd. Euro angepeilt.

„Die Beiträge zum operativen Gewinn (Ebita) des Star-Programms waren höher als prognostiziert und konnten teilweise früher als geplant realisiert werden“, teilte die Post mit. Bis 2005 will der Konzern nach früheren Aussagen das Ebita auch mit Hilfe von Star auf mindestens 3,6 Mrd. Euro steigern.

Seite 1:

Post AG: Umsatz übertrifft 40-Milliarden-Grenze

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%