Dividendenplus nach Gewinnsprung
IVG macht mit Immobilien gute Geschäfte

Der Immobilienkonzern IVG hat im vergangenen Jahr bestens verdient. Davon sollen auch die Aktionäre profitieren. Demnach dürften sie sich auch im laufenden Jahr auf eine höhere Dividende freuen.

HB DÜSSELDORF. Der Überschuss sei 2005 um 47 Prozent auf 110,1 Mill. Euro gestiegen, teilte der Bonner Konzern am Donnerstag mit. In Aussicht gestellt hatte das Unternehmen für 2005 einen Überschuss von über 100 Mill. Euro. Das Ergebnis vor Zinsen und Steuern (Ebit) stieg von 202,6 auf 242,6 Mill. Euro. IVG wolle wegen des guten Abschneidens die Dividende auf 38 Cent je Aktie erhöhen nach 35 Cent im Jahr zuvor, hieß es.

Der in der Immobilienbranche stark beachtete Nettovermögenswert (Net Asset Value (NAV) stieg um 18 Prozent auf 18 Mrd. Euro je Aktie und soll auch im laufenden Jahr zulegen. Das gesamte von IVG betreute Immobilienvermögen liegt derzeit bei 18,5 Mrd. Euro nach 16,5 Mrd. Euro im Jahr zuvor. Bis Ende 2008 soll der Wert dieses Vermögens auf 25 Mrd. Euro anwachsen.

Grund für die gute Geschäftsentwicklung waren neue langfristige Mietverträge bei den selbst gehaltenen Immobilien, der lukrative Verkauf von Immobilien und Projektentwicklungen aus dem eigenen Portfolio sowie der Ausbau des immer wichtiger werdenden Fondsgeschäfts für private und institutionelle Investoren. Insgesamt hat IVG 2005 mehr investiert als verkauft: Investitionen von 534,9 Mill. Euro standen Verkäufe von 451,3 Mill. Euro gegenüber.

2006 erwarte der Konzern erneut einen Anstieg des Konzernergebnisses auf 115 bis 125 Mill. Euro sowie ein operatives Ergebnis von 255 bis 265 Mill. Euro. Bis Ende März habe der MDax-Konzern durch Immobilienverkäufe für 420 Mill. Euro bereits einen Vorsteuergewinn von 105 Mill. Euro eingefahren, hieß es.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%