Do-it-Yourself-Branche
Baumärkte schreiben 2007 ab

Nach einem enttäuschenden Gesamtjahr 2007 erwartet die deutsche Baumarktbranche im laufenden Jahr weitere Konsolidierungen. Als möglicher Übernahmekandidat gilt die Baumarktkette Hellweg. Unterdessen liefern sich in Deutschland Praktiker und Obi ein Kopf-an-Kopf-Rennen.

KÖLN. "Mit den Übernahmen von Max Bahr, Marktkauf und Distributa ist das Ende noch nicht erreicht", sagte John Herbert, Geschäftsführer des Bundesverbands Deutscher Heimwerker- und Baumärkte (BHB) am Rande der Kölner Eisenwarenmesse. Die schlechte Branchenkonjunktur habe den Druck noch einmal erhöht.

"Mit den Übernahmen von Max Bahr, Marktkauf und Distributa ist das Ende noch nicht erreicht", sagte John Herbert, Geschäftsführer des Bundesverbands Deutscher Heimwerker- und Baumärkte (BHB) am Rande der Kölner Eisenwarenmesse. Die schlechte Branchenkonjunktur habe den Druck noch einmal erhöht.

Nach einem relativ guten Start hatte die Do-it-Yourself-Branche ab Mai 2007 mit deutlichen Umsatzrückgängen zu kämpfen. Die Zahl der Kunden ging nach Verbandsangaben erheblich zurück. Zum Jahresende saldierte sich das Umsatzminus auf 1,4 Prozent, obwohl hierzulande unterm Strich 33 Baumärkte zusätzlich an den Start gingen.

Flächenbereinigt hatte die Branche demnach sogar ein Minus von 3,4 Prozent zu beklagen, während der gesamte deutsche Einzelhandel nur 1,2 Prozent seines Vorjahresgeschäfts verlor.

Nicht einmal die stärkere Werbung konnten den Umsatzverlust der Heimwerkermärkte stoppen. Die größten zehn der Branche gaben 2007 nach Berechnungen von Nielsen 280 Mill. Euro für Reklame aus - 60 Mill. Euro mehr als im Vorjahr.

2008 soll es nach Verbandsprognosen mit den Branchenumsätzen wieder um zwei Prozent nach oben gehen - was den Erwartungen auch des gesamten deutschen Einzelhandels entspricht. "Bei einer erwarteten Teuerungsrate von 1,9 Prozent bleibt trotzdem am Ende kaum ein Wachstum übrig", dämpft Verbandsgeschäftsführer Herbert den Optimismus. Der Betriebsgewinn, der aktuell im Durchschnitt 2,5 Prozent vom Umsatz ausmacht, dürfte sich damit jedenfalls kaum bessern.

Seite 1:

Baumärkte schreiben 2007 ab

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%