Dollar Shave Club
Unilever übernimmt US-Aboservice für Rasierer

3,2 Millionen Mitglieder zählt der Dollar Shave Club. Sie beziehen über den Abodienst regelmäßig Rasierklingen und andere Pflegeprodukte. Nun übernimmt Unilever die Firma – angeblich für eine Milliarde Dollar.

New YorkDer Konsumgüterkonzern Unilever steigt mit einem Zukauf in den USA in Abodienste für Pflegeprodukte ein. Die auf den Versand von Rasierklingen und Männer-Drogerieartikel spezialisierte Firma Dollar Shave Club solle noch im dritten Quartal übernommen werden, teilte das britisch-niederländische Unternehmen am Mittwoch mit.

Während Unilever keine Angaben zum Kaufpreis machte, schätzte das Magazin „Fortune“ unter Berufung auf Insider, dass der Hersteller von Knorr-Fertiggerichten, Magnum-Eis und Dove-Körperpflegemitteln eine Milliarde Dollar auf den Tisch legen muss.

Der Dollar Shave Club wurde 2012 in Kalifornien gegründet und zählt 3,2 Millionen Mitglieder, die in regelmäßigen Abständen Rasierklingen und andere Produkte beziehen. Unilever rechnet damit, dass der Versender in diesem Jahr erstmals die Umsatzmarke von 200 Millionen Dollar knackt.

Agentur
Reuters 
Thomson Reuters Deutschland GmbH / Nachrichtenagentur
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%