Dritter Adventssamstag
Einzelhandel zieht gemischte Bilanz

Die Hoffnungen auf einen umsatzstarken dritten Adventssamstag haben sich für den deutschen Einzelhandel nur teilweise erfüllt. Die Händler zogen bundesweit bis zum Nachmittag eine unterschiedliche vorläufige Bilanz. Während einige sich unzufrieden äußerten, freuten sich viele über das kühle Wetter, das Schwung in das bislang schleppende Geschäft gebracht habe.

HB BERLIN. Der Hauptverband des Einzelhandels (HDE) sprach von vollen Städten. „Das sieht hervorragend aus“, sagte Branchensprecher Hubertus Pellengahr der dpa. Ein endgültiges Fazit wollte der HDE aber erst am Sonntag ziehen. Rund 6 000 Beschäftigte in zehn Bundesländern behinderten das Weihnachtsgeschäft mit Streikaktionen.

Der Handelskonzern Arcandor sprach für seine 99 Karstadt-Warenhäuser vom umsatzstärksten Tag des Jahres. Vor allem Spielwaren, Multimedia sowie Uhren und Schmuck wurden gut gekauft. „Unsere Häuser sind rappelvoll. Wir sind zufrieden bis sehr zufrieden“, sagte Konzernsprecher Jörg Howe. Beim Umsatz sei das Vorjahresniveau erreicht. Besonders gut seien die Geschäfte in den Premiumhäusern in Hamburg, München und Frankfurt/Main gelaufen.

„Das dritte Adventswochenende ist traditionell das umsatzstärkste. Das hat sich im Facheinzelhandel bisher nicht bewahrheitet“, sagte hingegen Günter Päts vom Handelsverband Berlin-Brandenburg. Während in Einkaufszentren und auf traditionellen Einkaufsstraßen die Nachfrage „sehr gut“ gewesen sei, hätten sich Kunden an anderen Orten eher zurückgehalten. Der Handel hoffte bis Sonntagabend noch auf bessere Geschäfte. In Berlin und Brandenburg können die Läden auch am Adventssonntag öffnen.

In Hessen sorgte das kalte und vor allem trockene Winterwetter für ein gutes Vorweihnachtsgeschäft. „Die Kauflaune der Menschen hat zugenommen“, hieß es vom Einzelhandelsverband. Während viele Kunden an den ersten beiden Dezembersamstagen nur gebummelt hätten, ohne größere Einkäufe zu tätigen, seien inzwischen vermehrt mit Einkaufstüten bepackte Menschen unterwegs.

Seite 1:

Einzelhandel zieht gemischte Bilanz

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%